Maja aus Halle an der Saale / "Maja Redlin - Gesunde vegane und vegetarische Köstlichkeiten"


Heute: Maja aus Halle an der Saale
Blog: http://de.majaredlin.com

• Name deines Foodblogs
> Maja Redlin - Gesunde vegane und vegetarische Köstlichkeiten

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Mein Name ist Maja, ich bin 21 Jahre alt und wohne im schönen Halle an der Saale. Vor etwa einem Jahr bin ich hier für mein Studium (Kunst und Sport auf Lehramt) hergezogen, im Oktober werde ich allerdings zu Kommunikationsdesign wechseln. In meiner Freizeit lebe ich mich in verschiedenen Bereichen kreativ aus: Einmal zeichne und fotografiere sehr gerne, abgesehen davon ist das Bloggen natürlich ein riesiges Hobby, da ich damit meine Liebe für Kunst und Essen super zusammenbringen kann. Außerdem bin ich schon immer ein Mensch gewesen, der gerne in der Natur ist und sich bewegt, Sport ist definitiv eine meiner größten Leidenschaften! Wenn ich mit Freunden zusammen (Beach-) Volleyball spiele oder bouldern bin, gibt es nichts, was mich in dem Moment glücklicher machen könnte! :)

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Alle meine Rezepte sind vegetarisch, die meisten vegan und viele glutenfrei. Außerdem ist es mir wichtig, dass sie einfach, gesund und trotzdem lecker sind. Ich möchte dass sich auch ein Student vorstellen kann das ganze nachzukochen. Es sollen alltagstaugliche Rezepte für jeden sein. Hochwertige Zutaten, simpel und wahnsinnig lecker! :)

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog? 
> Ich liebe natürlich essen, da bin ich aber mit Sicherheit nicht die einzige! ;) Vor etwa 1- 1 1/2 Jahren habe ich angefangen auf Instagram immer häufiger Essenbilder zu posten, danach hat sich das ganze ehrlich gesagt einfach so entwickelt. Am Anfang mochte ich es vor allem, die Gerichte schön anzurichten, den Hintergrund zu stylen, zu schauen wo gutes Licht ist und schließlich das Foto zu schießen. Mittlerweile liebe ich das Kochen und Backen mindestens genauso sehr und beschäftige mich mehr und mehr mit gesunder Ernährung! Es ist ein tolles Gefühl wenn eine Rezeptidee nach mehreren (häufig eher missglückten) Versuchen endlich so ist, wie man sie sich vorgestellt hat und man weiß, dass man das Rezept selbst kreiert hat! Nach und nach haben sich damals immer mehr Menschen für meine Fotos und die Gerichte darauf interessiert, weshalb ich im Winter 2015 einen Blog im Internet gestartet habe, auf dem ich seit dem meine Rezepte veröffentliche. Zuerst nur auf Englisch, momentan bin ich aber dabei den ganzen Blog auch auf Deutsch zu übersetzen. :)

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Das kann ich so genau gar nicht sagen. Meine Omi ist eine wahnsinnig gute Köchin, sie hat mich mit Sicherheit schon immer inspiriert. Ansonsten hat sich das einfach so entwickelt. Meine Eltern sind zwar keine begeisterten Köche, bei uns zu Hause wurde aber schon immer viel Wert auf regionale, gesunde und hochwertige Zutaten gelegt, worüber ich super froh bin und was mich mit Sicherheit essentechnisch auch total geprägt hat!

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Vom Balkon oder meinem Bett aus. :)

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Ja - Zwiebeln! :D Für viele ist das wahrscheinlich unvorstellbar, („eine Tomatensauce ohne Zwiebeln, geht ja gar nicht!“ ;)) meine Familie und Freunde sind es mittlerweile aber gewohnt. Als Kind mochte ich super viele Lebensmittel nicht die ich heute liebe, vielleicht wird sich das mit den Zwiebeln ja auch irgendwann noch ändern.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Reife Bananen, Avocados und Haferflocken.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Puh, da gibt es viele! Mich reizt momentan die asiatische Küche.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ich bin ein totales Schleckermaul und immer am naschen. Wenn ich backe wird die Schüssel grundsätzlich komplett ausgeschleckt und beim Kochen regelmäßig zwischendurch gekostet. :P

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Zeit! Ich mag es gar nicht wenn ich unter Zeitdruck kochen oder essen muss.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Dieser Absatz wird wohl etwas länger werden. Die Größte Inspiration sind für mich all die wunderbaren anderen Foodblogger die ich über Instagram kennen gelernt habe!! Die Vielfalt macht es meiner Meinung nach aus. Obwohl wir alle die gleiche Leidenschaft haben, sind wir doch alle ganz unterschiedlich und einzigartig. Jeder hat seine eigenen Rezeptideen und Lieblingszutaten, seinen eigenen Stil wenn es um’s Fotografieren geht und natürlich auch seinen eigenen Charakter, den er mit in all die Blogeinträge bringt. Ich denke, dass wir uns alle immer wieder gegenseitig inspirieren und viel voneinander lernen und das ist einfach total schön! Inspiration findet man ansonsten meiner Meinung nach eigentlich überall wenn man die Augen aufmacht und offen für die Welt ist!:)

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Schlimm! :D Wenn ich etwas koche, das ich bereits kenne oder für das ich ein Rezept habe, geht es. Sobald ich aber rumexperimentiere oder Fotos für meinen Blog schieße wird die Küche leider zum Saustall.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> So ein Hilfsmittel besitze ich glaube ich gar nicht. Ich habe aber seit Anfang an eine wunderschöne türkise Schüssel, die ich über alles liebe! :)Sie gehört eigentlich meiner Mama und ist eine traditionelle Tee Schüssel, als ich ausgezogen bin hat sie sie mir aber überlassen, worüber ich mich unheimlich gefreut habe! Seit dem taucht sie regelmäßig in meinen Bildern auf.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Es geht natürlich auch mal etwas schief, nur durch Rumexperimentieren entstehen neue, spannende und leckere Rezepte und dieser Prozess dauert nun mal seine Zeit und geht auch gerne mal schief. Wenn immer alles auf Anhieb klappen würde wäre es ja auch irgendwie zu einfach. :)

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste? 
> Eindeutig „Der Weg ist das Ziel“! Natürlich liebe ich das Verkosten am Ende, ich koche und backe aber auch einfach sehr gerne, das gehört für mich total dazu.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich glaube dass wir in einer Zeit leben, in der alles immer möglichst schnell und möglichst einfach gehen muss. Viele Menschen sind durch ihre Arbeit total gestresst und haben keine Lust mehr sich nach einem langen und anstrengenden Tag in die Küche zu stellen und etwas selbst zu kochen. Da greifen viele dann doch lieber zur Tiefkühlpizza oder einer Fertigsauce. Das ist super schade, gesund zu kochen kann so einfach sein und dauert häufig auch gar nicht viel länger! Gesunde und gute Lebensmittel schmecken nicht nur viel besser, sie sind auch einfach viel gesünder. Ich versuche durch meinen Blog möglichst vielen Menschen zu zeigen, dass leckere Gerichte nicht immer super teuer und/ oder super kompliziert sein müssen!

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Die Frage stelle ich mir selbst auch oft. Ich versuche immer meinen Blog persönlich zu halten und auch Dinge über mich und schöne Erinnerungen aus meinem Leben zu schreiben, die mich zu einem Rezept inspiriert haben oder daran erinnern. Ich benutze ihn aber nicht als Tagebuch, in das ich alles reinschreibe, was mich bewegt und berührt, dafür ist das Internet für mich nicht der richtige Ort.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Es gibt auf jeden Fall Zeiten in denen ich offline bin! Wenn ich mit Freunden oder meiner Familie in ein Gespräch verwickelt bin, Sport treibe oder draußen unterwegs bin, gehört das Handy/ der Laptop da nicht hin. Seit dem Bloggen bin ich allerdings (leider) viel öfter am Smartphone oder Computer, was mich selbst manchmal stört! Es ist mir aber einfach wichtig regelmäßig zu bloggen und mir auch die Zeit zu nehmen, die ganzen lieben Worte unter meinen Posts durchzulesen und mir Beiträge von anderen Bloggern anzuschauen! Das dauert nunmal seine Zeit.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Mir geht es dabei nicht um eine bestimmte Anzahl, ich freue mich einfach wenn ich jemanden mit meinen Rezepten und Fotos erreiche und inspirieren kann!

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Da kann ich nur an die vorherige Frage anknüpfen. Ich blogge in erster Linie, weil es mir einfach total viel Spaß macht! Wenn ein Bild vielen Menschen gefällt, ein Beitrag, in den man viel Zeit und Liebe investiert hat, oft gelesen wird oder viele Leute dazu schreiben, dass ich sie damit inspiriert habe, ist das aber selbstverständlich ein tolles Gefühl und super anspornend.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Das ist wirklich schwer zu sagen, ich schätze wirklich viele von ihnen und finde jeden auf seine Art und Weise total toll! Um mal bei den Deutschen Blogs/ Instagrammern zu bleiben: Lynn @heavenlynnhealthy, Klara @Klaraslife, Vio @thesunshineeatery, Gloria @shanyaraleonie, Shabnam @thehungrywarrior, Jelena @jelena.sequoia, Nina @dinefactory, Heike @tastyasheck,…..!

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Das kommt ganz auf die Situation und meine Stimmung an. :) Ich höre gerne Deutsche Interpreten wie zum Beispiel Max Herre, Clueso, Annenmaykantereit, die Ärzte, Seed oder Joris,… aber auch Englischsprachige Künstler wie Jose Gonzales, Jon and Roy, Ben Howard, Mumford and sons, Ed Sheeran, Mac Miller, Macklemore oder Passenger. Ich bin schlecht im Entscheidungen treffen und es gibt einfach wahnsinnig viele gute Musiker! :D

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> David und Luise (Greenkitchenstories)

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Mein Greenkitchenstories Buch.

• Wie groß ist deine Küche?
> Weder besonders groß, noch besonders klein. Da ich in einer WG lebe ist der Platz in den Schränken und im Kühlschrank aber eindeutig begrenzt, was mich öfter mal verzweifeln lässt. Meine Mitbewohner tun mir manchmal echt leid, ich habe das Gefühl dass ich mich langsam aber sicher immer mehr in der Küche ausbreite… :D

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Die Rezepte sind natürlich super wichtig. Ich finde es auch schön wenn der Blogger durch Geschichten aus seinem Leben Persönlichkeit mit in den Blog bringt. Abgesehen davon sind mir die Fotos super wichtig. Ich würde mir wahrscheinlich nie ein Kochbuch kaufen oder einen Foodblog genauer durchlesen, wenn mich die Bilder zu den Rezepten nicht anmachen.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Ich würde meinem Blog im Nachhinein gerne einen kreativeren Namen geben, der besser zu dem passt, wofür er steht. Es ist jetzt aber eben so wie es ist und das ist auch vollkommen in Ordnung! :)
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs: 
1. Lynn @heavenlynnhealthy
2. Gloria @shanyaraleonie
3. Haley @brewinghappiness

> Kochbuch: 
1. Greenkitchenstories
2. Krautkopf
3. Nadia Damaso - Eat better not less

> Musikalbum:
Ich könnte und wollte mich nicht auf drei Alben reduzieren, ich bin ein großer Fan von Playlists und würde mir wahrscheinlich drei unterschiedliche CD’s mit verschiedenen Interpreten/ Liedern brennen.

> Kochutensilie:
1. Mixer.
2. Spiral Cutter.
3. Scharfes Messer.
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Salz!

• Bier oder Wein?
> Wein.

• Süß oder Herzhaft?
> Süß. :)

• Hauptgang oder Dessert?
> Schwierig… Dessert.

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl.

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Irgendwas dazwischen…;)

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee.
________________________________________

• Lieblings...:
> …messer: scharf.
> …gewürz: Zimt.
> …koch: Omi! :) 
> …kochzeit/tag: Vormittags.
> …rezept: Unmöglich zu beantworten! ;) 
________________________________________

Vielen Dank, liebe Maja, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten! ________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de ________________________________________

Fotos © Maja http://de.majaredlin.com