Jenny aus Frankfurt / "JENNY BACKT"


Heute: Jenny aus Frankfurt
Blog: http://jennybackt.de

• Name deines Foodblogs
> JENNY BACKT

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Wie der Name meines Blogs schon verrät, heiße ich Jenny (naja, um genau zu sein Jennifer, aber jeder nennt mich Jenny). ;) Ich bin 28 Jahre jung, arbeite als Art Director in einer Werbeagentur und lebe in Frankfurt. Meine Hobbies sind vor allem das Backen, aber ich bin auch ein Serienjunkie, gehe gerne ins Kino und treffe mich mit meinen Freunden.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Die Liebe zum Detail. Alle Rezepte sind von mir selbst entwickelt und getestet und ich sitze immer lange an einem Beitrag, damit auch alles stimmt. Auch die Fotos mache ich selbst.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Für den eigentlichen Grund muss ich etwas weiter aushohlen, denn ich backe schon wirklich seit meiner Kindheit. Diese Leidenschaft brachte mich dann 2009 dazu, "Jenny's Cupcakes" in Frankfurt zu eröffnen. Dies waren meine eigenen Cafés in denen ich vor allem natürlich Cupcakes verkaufte. Aus privaten Gründen musste ich meine Cafés nach vier Jahren dann aber leider aufgeben und bin zurück zu meinem eigentlichen Job gegangen, als Art Director in einer Werbeagentur. Doch das Backen hat mich einfach nicht losgelassen und ich hatte durch die Cupcakes ja auch so viele Rezepte. Die einfach in der Schublade liegen zu lassen fand ich viel zu schade. Und so setzte mir eine Kollegin den Floh ins Ohr, dass ich doch einen Blog daraus machen könnte. ... und der Rest ist Geschichte. ;)

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Ich backe, wie gesagt, schon seit meiner Kindheit sehr gerne und habe immer mit meiner Oma oder meine Mutter in der Küche gestanden. Meine Spezialität waren übrigens Amerikaner. Das Backen habe ich dann aber im Teenie-Alter wieder etwas vernachlässigt (Jungs und so… ;) ). Dies sollte sich 2008 allerdings ändern, als ich auf einer Rundreise durch die USA in New York City das erste Mal einen Cupcake gegessen habe. Einen Vanillekuchen mit Schokoladen-Buttercreme – und es war um mich geschehen. Die amerikanischen Butter- und Frischkäsecremes sind einfach so viel leckerer und intensiverer als deutsche oder französische Cremes. Und die kleinen Rührkuchen (keine Muffins!) waren einfach so fluffig locker. Einfach ein Traum. Und diesen Traum wollte ich auch backen. So wurde die Back-Leidenschaft durch diese kleinen Küchlein wieder erweckt.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Das ist unterschiedlich, meist blogge ich von meinem Sofa aus, manchmal aber auch direkt aus meiner Küche.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Also allgemein wären es vor allem Pilze, die mir da einfallen. Generell bin ich aber auch nicht so ein Gemüse-Fan, aber ich probiere auch immer gerne mal etwas neues. Beim Backen kann man mich mit deutscher Buttercreme jagen. Da habe ich einfach eine Abneigung wegen der Cupcakes dazu, denn wenn man erstmal amerikanische Buttercreme probiert hat, dann will man nicht mehr zurück. ;)

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Auf jeden Fall Schokolade!

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Ich bin ein absoluter USA-Fan und das ist ja auch wirklich ein Mekka für Süßes und Tortendekoration. Unbedingt sollte man da in der Magnolia Bakery, bei Crumbs, Sprinkles... ach und noch viele mehr vorbeischauen.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ich würde das nicht als Macke bezeichnen, aber mein Freund findet es immer sehr lustig, wenn ich während des Backens mit meinen Teigen, Cremes etc. rede. Wenn ich z. B. Cupcakes im Ofen habe und sie schön hochgehen, dann geb ich das auch mal mit einem „Ooh, ihr seht aber schön aus!“ von mir.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf meine KitchenAid könnte bzw. wollte ich nicht verzichten.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Ich sammle eigentlich überall Inspiration. Eine genaue Quelle wüsste ich jetzt nicht.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Eigentlich bin ich nicht so der ordentlichste Mensch, aber beim Backen oder auch Kochen achte ich meistens immer darauf, dass es recht ordentlich zugeht. Schon während dem Backen bin ich meistens am Aufräumen, so dass es dann am Ende gar nicht so schlimm nach Schlachtfeld aussieht.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine Kamera, denn schließlich muss das leckere Essen ja fotografiert werden.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Oh, da geht auf jeden Fall auch mal etwas schief. Davon berichte ich dann auch gerne mal, z. B. bei meinen ersten Macaron-Versuchen habe ich auch einige Bilder gebracht, von denen, die nichts geworden sind.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste? 
> Sowohl als auch. Mir macht das Backen an sich sehr viel Spaß, aber natürlich auch das Verkosten am Ende. Das ist dann schließlich die Belohnung für die Arbeit zuvor. ;)

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich weiß gar nicht, ob ich das so unterschreiben würde. Meiner Ansicht nach, geht der Trend in die andere Richtung, man legt wieder Wert auf gute Qualität. Und diese Richtung finde ich auch gut, denn schließlich heißt es nicht umsonst „Du bist, was du isst“.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Kleine Einblicke in mein Leben gehören schon dazu in meinem Blog, schließlich unterscheid uns Blogger das von Magazinen und Journalisten. Zu sehr ins Detail gehe ich dann aber auch nicht, schließlich geht es am Ende ja eher um die Rezepte.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Kleine Offline-Pausen gönne ich mir schon einmal, aber meistens ist zumindest das Smartphone parat. Vor allem weiß man auch nie, wann einen die Muse küsst und dann ist es natürlich nicht schlecht, mein Online-Notizbuch dabei zu haben.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Ich denke hier zählt genauso wie bei der Anzahl der Blogbeiträge die Qualität und nicht die Quantität. Aber ein paar mehr Leser wären schon schön. ;)

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Sowohl als auch würde ich sagen. Mir macht es Spaß mein Wissen weiterzugeben.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Eine ganz liebe Blogger-Kollegin aus Frankfurt ist Lisha vonwww.mainbacken.com

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> /

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Martha Stewart

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Das Backbuch der Magnolia Bakery

• Wie groß ist deine Küche?
> Ich habe zum Glück etwas Platz in meiner Küche und kann mich frei entfalten.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Persönliche Erfahrungsberichte finde ich sehr interessant inkl. Tipps dazu.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Nichts
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs: 
1. www.mainbacken.com
2. www.lovely.li
3. www.naschenmitdererdbeerqueen.de

> Backbuch: 
1. More from Magnolia
2. Feines Naschwerk

> Musikalbum:
1. ?

> Kochutensilie:
1. KitchenAid
2. Spritzbeutel und Tüllen
3. Muffin-Backblech
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß!

• Hauptgang oder Dessert?
> Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Von beidem ein bißchen

• Kaffee oder Tee?
> Heiße Schokolade
________________________________________

• Lieblings...:
> ...messer: /
> ...gewürz: Vanille
> ...koch: /
> ...kochzeit/tag: Wochenende
> ...rezept: Cupcakes
________________________________________

Vielen Dank, liebe Jenny, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten!
________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de
________________________________________

Fotos © Jenny http://jennybackt.de