Sonja aus Franken / "Soni-Cookingwithlove"


Heute: Sonja aus Franken
Blog: https://soni-cookingwithlove.blogspot.de/

• Name deines Foodblogs
> Soni-cookingwithlove

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Mein Name ist Sonja und wohne im wunderschönen Franken in einem kleinen Häuschen mit meinem Lebensgefährten und zwei Katzen. Meine Hobbies sind, wie man sich schon denken könnte, das Kochen und Backen aber auch Lesen, unser Garten, Reisen (was leider viel zu kurz kommt) und meine zwei Katzen Elli und Pablo.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Mein Blog ist noch sehr klein und ich bin noch am lernen, aber Schreibe, Fotografiere und Koche mit voller Leidenschaft und Liebe, was man denke ich auch an meinem Blog sehen kann. Ich versuche auch immer etwas von mir preiszugeben und somit dem Blog eine persönliche Note zu geben. Meine Bilder sind nicht perfekt inszeniert, sollen aber auch ein bisschen darstellen, dass jeder Kochen und Backen kann.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Ich liebe es zu Backen, seit vielen Jahren auch zu Kochen. Oft wurde ich gefragt, ob ich jemanden das Rezept geben kann, weil man den Kuchen nach backen möchte. Irgendwann kam mir dann der Gedanke, dass ich das Rezept ja auch veröffentlichen kann und somit jeder darauf zugreifen kann. Außerdem finde ich es sehr entspannend, fast eine Art Tagebuch zu schreiben, da auch immer viele Gedanken in jedem Post verarbeitet werden. Jede andere Art von Blog wäre für mich nicht in Frage gekommen. Foodblog passt perfekt für mich :)

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Meine Mutter, schon als Kind habe ich mit ihr beim Plätzchen backen in der Küche gestanden und „geholfen“ oder die Qualitätskontrolle für Kuchenteige durchgeführt, indem ich die Schüssel aus schleckte. Die Leidenschaft fürs Kochen kam erst später als ich die eigene Wohnung hatte und dann auch Kochen „musste“ und mit der Zeit entwickelte sich auch diese Leidenschaft.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Das ist sehr unterschiedlich, oft im Arbeitszimmer, aber auch mal auf dem Sofa. Je nachdem wann ich gerade Zeit dafür habe. Meistens jedoch am Wochenende.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Ohja, Erbsen, alle Arten von Bohnen (einzige Ausnahme Kindey-Bohnen), Blumenkohl und Thunfisch.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Bei Süßem könnte ich immer Vanille verwenden, und das in jeder Form. Bei Herzhaftem muss ich gestehen, dass ich gerne würze und salze :)

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Italien hat so viel tolle Gerichte zu bieten und dann auch noch die wunderbare Landschaft. Immer eine Reise wert.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ich bin gerne alleine in der Küche, während ich sonst eigentlich sehr gerne unter Menschen bin

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Musik

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Der Alltag. Inspirationen bekomme ich von überall, ob beim stöbern in Zeitschriften, auf Foodblogs, Internet im Allgemeinen oder einfach beim Einkaufen.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Das möchte man lieber nicht sehen ;)

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine Kochlöffel, ich habe zwar eine Küchenmaschine, aber mache viele Sachen per Hand, wie zum Beispiel Teig anrühren und Teig kneten und da sind meine Kochlöffel immer ein Hilfsmittel das fast immer zum Einsatz kommt.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Leider nein, Geschmacklich überzeugen sie eigentlich immer, aber Optisch ärgere ich mich manchmal schon, dass ich es vielleicht nicht so schön anrichten kann wie ich mir das vorgestellt habe oder das dann doch mal was anbrennt, wenn man einfach zu viele Töpfe auf einmal auf dem Herd stehen hat. Auch würde ich gerne die Qualität der Bilder verändern und arbeite daran, meine Fotokünste zu verbessern.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Ich denke eine gute Mischung aus Beidem.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich glaube das ändert sich auch wieder. Menschen wird gutes Essen, meines Erachtens, wieder wichtiger. Es verbindet, und was gibt es Besseres als nach einem langen Tag bei einem guten Essen zusammen zu sitzen und sich auszutauschen.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich verrate immer wieder ein paar private Details, Kindheitserinnerungen oder einfach was die Situation in dem ich den Kuchen gebacken habe oder das Gericht gekocht habe besonders gemacht hat. Aber tiefer wird es nicht gehen, das ist dann mein privates Leben und das tausche ich wenn dann gerne mit Menschen die mir Nahe stehen und das auch nur persönlich aus.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Mein privater Laptop ist meistens nur am Wochenende im Einsatz, Smartphone habe ich eigentlich fast immer bei mir.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Es ist natürlich toll zu wissen, dass das was man macht auch von anderen Geschätzt wird. Jedoch muss ich sagen, dass ich sehr viel Spaß am bloggen habe und es meine Hauptmotivation ist.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ups, das habe ich gerade eigentlich schon bei der vorherigen Frage beantwortet.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Alle Blogger verdienen viel Respekt für das was sie machen und könnte Stunden damit verbringen mich durch die neusten Posts zu lesen.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Ich habe keine besondere Musik, mag aber gerne Musik aus den 80/90ern – bin aber flexibel und kann mich für alles begeistern, bei dem ich mitsingen kann *g*

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Alexander Herrmann

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Gar keine Koch-/Backbücher – ich habe da so einen „leichten“ Tick :)

• Wie groß ist deine Küche?
> Leider sehr klein, Organisation ist alles und Platz ist in der kleinsten Küche.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Ein Einblick in den Hintergrund zu dem Gericht, eine schöne Geschichte, aber auch ein schönes Foto.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Ich hätte mich zuerst etwas mit den Möglichkeiten eines Blogs auseinander gesetzt. Meine ersten Posts waren doch sehr unprofessionell, von den Bildern gar nicht zu sprechen. So langsam wird es besser, aber ich habe hier noch viel aufzuholen. Persönlich hätte ich mir mehr Zeit zum Reisen und Welt erkunden genommen.
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Life is full of Goodies
2. Küchenchaotin
3. Das Knusperstübchen

> Kochbuch:
1. Jamies Kochschule
2. die Reihe „das Goldene von GU“
3. New York Christmas

> Musikalbum:
1. Kuschelrock, die ersten Ausgaben
2. Mariah Cary – Music Box
3. Eros Ramazzotti - e2

> Kochutensilie:
1. gutes Messer
2. Schneebesen
3. Probierlöffel
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Beides :)

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> ganz klar „Early Bird“

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> gute Mischung aus Beidem

• Kaffee oder Tee?
> Beides, Kaffee nur als Latte Macchiato und bei Tee nur Früchtetee
________________________________________

• Lieblings...:
> ...messer: Allzweckmesser
> ...gewürz: Vanille
> ...koch: Alexander Herrman
> ...kochzeit/tag: Abend / Wochenende
> ...rezept: kann ich mich nicht entscheiden
________________________________________

Vielen Dank, liebe Sonja, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten!
___________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de

___________________________________

Fotos © Sonja https://soni-cookingwithlove.blogspot.de/