Natascha aus der Nähe von Karlsruhe / "Das Küchengeflüster"


Heute: Natascha aus der Nähe von Karlsruhe
Blog: "Das Küchengeflüster"

http://das-küchengeflüster.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Meine Name ist Natascha, bin 29 Jahre, glücklich verheiratet und Mutter eines elfjährigen Sohnes. Ich komme aus dem Raum Karlsruhe. Von Beruf bin ich medizinische Fachangestellte und arbeite in einer internistischen Praxis. Mein größtes Hobby, was soll es auch anderes sein, ist das Bloggen ;) Dennoch liebe ich es mich mit Freunden zu treffen, tolle Unternehmungen zu machen sowie kitschige Liebesromane zu lesen.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Eine sehr schwierige Frage. Ich denke ich bringe zwischen Klassikern auch öfters mal etwas Ausgefallenes. Zudem stelle ich nur Rezepte auf meinen Blog, die ich selbst besonders gerne mag und für empfehlenswert halte.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Die Idee einen Foodblog zu pflegen, kam mehr oder weniger von meiner Mutter. Aber anfangs machte ich mir überhaupt nichts daraus. Doch immer häufiger wurde ich nach bestimmten Kuchenrezepten gefragt, wie ich meine Pizzateig usw. mache. Da war Idee, doch mal über einen Blog nachzudenken, plötzlich gar nicht verkehrt. Warum nicht einfach all meine Lieblingsrezepte online stellen?!

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Meine Leidenschaft entwickelte sich von ganz alleine, für mich was es als Kind einfach nur faszinierend, was man aus simplen Zutaten für wunderbare Köstlichkeiten zaubern konnte.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Am liebsten Abends auf der Couch in bequemen Jogginghosen.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Muscheln, ich esse so ziemlich alles, aber Muscheln ist nicht mein Ding ;)

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Ich glaube mir geht es da wie vielen anderen Frauen auch. Ich liebe Zimt, dieses feine, aromatische Gewürz würde ich am liebsten überall reinpacken.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Thailand ist auf alle Fälle eine Reise wert. Ich freue mich immer wieder auf ein Neues, wenn ich diesem tollen Land einen Besuch abstatten darf. So liebenswürdige Menschen, tolle Kultur und ein geradezu grandioses Essen.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Oh ja die habe ich! Sauberkeit, steht da ganz vorne an erster Stelle. Ich kann es nicht leiden, wenn während dem Kochen oder Backen alles kreuz und quer rumsteht. Daher muss ich zwischendrin immer mal wieder für Ordnung sorgen und das Chaos beseitigen.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf meine KitchenAid

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Ich hole mir meine Idee auf ganz unterschiedliche Weise, sei es auf anderen Foodblogs, Kochbücher oder Pinterest.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Wie ich ja bereits ein paar Punkte weiter oben angedeutet habe, mag ich kein Chaos in der Küche, daher ist es auch nach Experimenten, ganz gleich ob geglückt oder verunglückt, immer TipTop ;)

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine selbstgebaute Tortenplatte (eine Bauanleitung dazu gibt es sogar auf dem Blog)

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Selbstverständlich geht auch mal was schief! Was habe ich schon so manch angebrannten Kuchen aus dem Ofen geholt, nur weil ich mich am Telefon mal wieder verquatscht habe.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Ich bin froh wenn bereits auf dem Weg zum Ziel noch etwas zum verkosten bleibt.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ein ganz klarer Zeitmangel, leider gibt es genügend Menschen, die nicht mehr die Zeit haben oder sich auch nicht mehr die Zeit dazu nehmen möchten, frische Gerichte zu kochen. Meist wird zur TK-Pizza und Dosenware gegriffen.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich denke mein Blog ist schon sehr privat, gerne erzähle ich auch einen Schwank aus meinen Leben, von meinem Mann der immer liebend gerne als Testesser zur Seite steht oder unserem Sohn, der mich schon zu so manch neuen Rezept inspiriert hat. Aber gewisse Sachen sollen auch meine ganz persönliche, private Geschichte bleiben.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Smartphone und Laptop sind eine total Taubzone sobald es um die private Freizeitgestaltung geht. Ganz gleich ob man sich mit Freunden auf ein Glas Wein verabredet hat oder Ausflüge mit der Familie unternimmt, in solchen Momenten werden die Smartphones erstmal etwas tiefer in die Tasche geschoben. Ansonsten binde ich meinen Blog in meinem normalen Alltag ein.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Die Zahlen spielen für mich überhaupt keine Rolle, viel wichtiger ist mir, dass sich meine treuen Leser gerne auf meiner Seite aufhalten, schmökern können und Spaß daran haben, neue Rezepte zu testen.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ich blogge für mich und für den Rest der Welt ;)

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Dazu kann ich nicht viel sagen, es gibt so viele unterschiedliche Blogger, alle haben ihren persönlichen Stil und Geschmack und dies macht doch gerade den Reiz und die Vielfältigkeit aus. Kurz gesagt: Ich hab alle gern!

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Für mich gibt da nichts bestimmtes. Einfach den Radio an und ab gehts.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Ganz klar Jamie Oliver

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Da es nur Kochbücher sind würde ich jedes einmal ausleihen ;)

• Wie groß ist deine Küche?
> Ohh Himmel, meine Mini-Küche!! Ca. 10 schnucklige Quadratmeter

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Für mich sprechen zunächst Bilder und Fotos eine kleine Geschichte, wenn diese mir bereits gefällt, schmökern ich nur zu gerne weiter.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Überhaupt nichts, ich bin so glücklich und zufrieden.


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3
> Meine Küchenmaschine
> Meinen Mann
> Meinen Sohn

• Kochbuch:
> ich habe alle meine Koch und Backbücher gleich gerne.

• Musikalbum:
> kein bestimmtes

• Kochutensilie:
1. KitchenAid
2. Nudelholz
3. Schneebesen


• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee


• Lieblings...:
> …messer: Gemüsemesser
> …gewürz: Zimt
> …koch: Jamie Oliver
> …kochzeit/tag: Abend
> …rezept: Pizza mit Rucola und Parmaschinken


Fotos © Natascha http://das-küchengeflüster.de/