Petra aus Bad Kreuznach / "Rezeptra Food and More"


Heute: Petra aus Bad Kreuznach
Blog: "
Rezeptra Food and More"
http://rezeptra.blogspot.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Hallo, mein Name ist Petra und wohne in Bad Kreuznach. Mein Alter? Schaut euch
mein Foto an.Meine Hobbys? Kochen und Lesen. Kochbücher und Krimis. Gelernt habe ich mal den Beruf der Zahnarzthelferin.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> In meinen Blog kommt nur das, was ich selbst zubereitet habe, Tips, die ich selbst
ausprobiert habe und von mir, meiner Familie, Freunden und Gästen für gut befunden
wurden.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein
Foodblog?
> Tja, die Idee kam von meiner Familie. Erst war ich sehr skeptisch. Da ich aber auch sehr häufig nach Rezepten und Tips gefragt wurde, dachte ich mir: warum nicht. Anstatt die Rezepte in privaten Emails zu verschicken, kann es auch über
einen Blog geschehen. Und…….es macht richtig Spaß!!

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Ich glaube die Leidenschaft war schon immer da.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Vom Sofa. Das ist der bequemste Platz.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Oh ja! Mit Bananen und Grassaft

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall
verwenden würdest?
> Die Vielfalt machts.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Jedes, denn überall gibt es etwas zu entdecken.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Außer beim Backen kann ich mich einfach nicht an Rezepte halten. Beim Backen muss es ja sein. Eigentlich mache ich aus jedem Rezept durch Gewürze und zusätzlichen Zutaten mein eigenes.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf gute Musik und gutes Licht.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Meine Inspirationsquelle? Bücher, Zeitschriften, Erzählungen und Erfahrungen von
Freunden und Familie. Ich liebe es an Marktständen zu schauen und dort spontan in der Fantasie ein Gericht entstehen zu lassen. Manchmal aber auch einfach nur die Aussage: Ich würde mal gerne dies oder jenes essen. Dann mache ich mir so meine Gedanken und versuche etwas neues zu kreieren..

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Das Genie beherrscht das Chaos.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird
wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine Küchenwaage und mein grüner Messbecher aus Silikon.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal
etwas schief?
> Natürlich geht mal was schief. Aber das ist dann auch kein Problem.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende
das Wichtigste?
> Auf dem Weg zum Ziel wird schon viel verkostet.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und
was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich denke, das hängt viel mit der Bequemlichkeit und auch der Schnelllebigkeit
zusammen. In meinem Blog finden sich bis auf wenige! Ausnahmen nur Rezept, die mit wenig Zeitaufwand und einer überschaubaren Anzahl an Zutaten zubereitet werden können. Viele Menschen denken, dass gutes Kochen immer sehr zeitaufwändig sein muss. Das stimmt so einfach nicht. Das muss aus den Köpfen raus. Man kann sich seinem Körper nur Gutes tun wenn man auf die Qualität der Produkte und deren Herkunft achtet. Und...Gutes muss nicht immer teuer sein. Aber: Wer ein Huhn für 2,50 € kauft gibt an der Kasse das Recht ab sich über Massentierhaltung zu beschweren. Was mir besonders wichtig ist: Lasst die Kinder an die Töpfe!!!

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich möchte nur das bloggen, was ich auch noch in einigen Jahren über mich lesen
möchte.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es
Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Man muss nicht ständig erreichbar sein!!!

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Ich freue mich über jeden Leser und hoffe, dass es mehr und mehr werden.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ich blogge für mich und die Welt.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Ich gehöre ja noch zu den Neulingen. Jeden Tag schaue ich mir verschiedene Blogs
aus der ganzen Welt an. Es gibt so viele wunderbare Blogs.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Da bin ich recht flexibel. Aber bei Frust darf bzw. muss es auch mal AC DC sein. Nur Schlager und Volksmusik haben bei mir nicht zu suchen.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Donal Skehan, Rachel Khoo,

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Mein Moleskine mit selbst zusammengetragenen und kreierten Rezepten.

• Wie groß ist deine Küche?
> 16 helle Quadratmeter.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Wie bei Kochbüchern auch, muss mich erst eine Abbildung des Gerichtes oder des
Getränkes “anmachen”. In vielen Fotos sieht man die Mühe und Leidenschaft der
Blogger. Wenn das Interesse geweckt ist, mache ich mich ans Lesen.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was
würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Mehr reisen


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Kochbuch:
1. Mein Moleskine mit eigenen Rezepten
2. Der große Lafer

> Musikalbum:
1. Peter Frampton comes alive
2. Beth Hard
3. und das letzte stelle ich mir mit 1000 Titeln selbst zusammen.


• Salz oder Pfeffer?
> Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft, danach Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang, dann Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
Die Wahrheit liegt in der Mitte

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee


• Lieblings...:
> ...messer: hauptsache scharf
> ...gewürz: Pfeffer
> ...koch:
> ...kochzeit/tag: Abends
> ...rezept: da gibt es viele.


Fotos © Petra http://rezeptra.blogspot.de/