Zemfira aus Ingolstadt // "Zemfira's Gerichte"


Heute: Zemfira aus Ingolstadt
Blog: http://www.zemfirasgerichte.com/index.php

• Name deines Foodblogs
> www.zemfirasgerichte.com

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich heiße Zemfira, seit 14 Jahren lebe in Deutschland und seit 10 Jahren in Ingolstadt. Von Beruf bin ich Journalistin. In meiner Küche experimentieren, Joga.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Meine Gerichte sind mediterran, vegetarisch und vegan. Überwiegend kalorienarm, einfach und unkompliziert. Aber leckere Schlemmerrezepre gibt es auch. Übrigens habe ich in Deutschland Fernstudium gemacht – den Lehrgang „Ernährungsberater“ absolviert. Deswegen kenne ich mich nicht nur mit dem Kochen gut aus, sondern auch mit der Ernährung. Deswegen achte besonders auf Lebensmittelkombinationen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Weil ich gerne koche und ständig neue Rezepte entwickle, habe ich mich für einen Foodblog entschieden.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Meine Mutter kochte sehr, sehr gut. Als junges Mädchen hatte ich auch ab und zu etwas verzaubert. Und schon damals waren alle begeistert. Aber ehrlich gesagt, richtig mit dem Kochen und Backen habe ich zu spät angefangen – nach der Heirat.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Direkt aus meiner Küche.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Fenchel und Sellerie.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Olivenöl, Oliven, Cayennepfeffer, Zimt und Kardamom

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Türkei!!! Kalorienreich, aber lecker.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Eigentlich nicht.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Licht.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Die Märkte und Natur. Sogar eine schöne Kaffeetasse, ein Holzlöffel, schönes Wetter kann mich inspirieren.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Na ja, nicht „lebensbedrohlich“, aber etwas chaotisch schon

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine handgeschriebene Kochbücher.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Sogar zu oft. Einmal wollte ich schnell Linsensalat zubereiten und habe die gekochten Linsen auf dem Balkon abkühlen lassen. Nach 20 Minuten war ich schokiert, wie die Spatzen meine Linsen weggepickt hatten...

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Beide wichtig.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Leider! Fast Food und Fertiggerichte sind so billig und überall verfügbar, dass die Menschen sich schnell sättigen können. Außerdem müssen Menschen arbeiten und nach stressigen Arbeitstag hat man kaum Kraft noch etwas Anständiges zu kochen. Deswegen auf meinem Blog veröffentliche einfache und unkomplizierte Rezepte, damit meine Leser und Leserinnen die problemlos nachkochen können. Wichtig ist – Propaganda, Spots... Besonders in den Schulen. Weil neue Generationen kennen leider nur Fast Food.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Mein privates Leben gehört nur mir. Auf meinem Blog schreibe, rede ich nur über das Essen.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Natürlich, ich habe eine Tochter und muss mich um sie kümmern. Als Mutter habe ich auch viele Aufgaben zu erledigen. Aber mein Blog ist mir auch wichtig und für mich wie mein zweites Kind.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Das ist sehr, sehr wichtig. Sonst bloggt man nur für sich selbst.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ich bin ehemalige Journalistin und von daher tut das gut, wenn ich schreibe. Aber natürlich auch für die Welt. Das macht mich glücklich, wenn meine Leser mir schreiben, wie sie von meinen Rezepten begeistert waren.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Konkreten Namen kann ich nicht nennen. Aber vor den Blogger, die originelle Rezepte presäntieren, habe ich Respekt.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
…..

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Horst Lichter

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
….

• Wie groß ist deine Küche?
> Leider zu klein.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Einfache Formulierungen, kurze und deutliche Beschreibungen

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Vielleicht hätte ich mich mehr um meine Social Media Profilen gekümmert, um meinen Blog bekannt zu machen.
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Simis Foodblog
2. Inkatieskitchen
3. Cinnamonandcoriander

> Kochbuch:
1. Meine handgeschriebene Bücher

> Musikalbum:
1. Celin Dion
2. Klassische türkische Musik
3. Ed Sheeran

> Kochutensilie:
1. Schüssel
2. Messer
3. Topf
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> ...

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Tee
________________________________________

• Lieblings...:
> ...messer: Gemüsemesser
> ...gewürz: Cayennepfeffer
> ...koch: schwer eindeutig zu beantworten
> ...kochzeit/tag: Mittag
> ...rezept: Crepes
________________________________________

Vielen Dank, liebe Zemfira, dass du dir die Zeit genommen habt, uns unsere Fragen zu beantworten!
________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de
________________________________________

Fotos © Zemfira http://www.zemfirasgerichte.com/index.php