Edyta aus der Eifel / "mein-dolcevita.de"


Heute: Edyta aus der Eifel
Blog: http://mein-dolcevita.de/

• Name deines Foodblogs
> mein-dolcevita.de

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich bin Edyta, 44, geboren in Niederschlesien und in die Wahlheimat Eifel umgezogen. Nach fast 20 Jahren kam das Heimweh und ich pendle zwischen Eifel und Polen, weil ich mich nicht festlegen kann. Ich bin eine selbständige Fotografien und reise gerne durch die Welt. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und genieße die Zeit kreativ zu leben.

•Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Eifel mit ihrer etwas rauen Charme hat mich in ihren Bann genommen. Ich befasse mich mit den alten Rezepten, Landschaft, natürlich auch mit den Leuten und versuche es mit meinen eigenen Worten zu erzählen. Besonders interessieren mich die Kaffee- Schmuggler aus der Eifel, aber mit diesem Thema habe ich mich noch nicht beschäftigt auf dem Blog. Anderseits habe ich viele Kindheits- Erinnerungen aus Polen, gerade wohne ich bei meiner Mutter und koche Gerichte aus Riesen- Gebirge nach. Ich liebe Kuchen, Desserts, Süßigkeiten und verzichte auf Fleisch.

•Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Die Liebe zum Essen. Ich war schon satt, ständig leckere Rezepte kopieren zu müssen und an die Freunde und Bekannte zu verschicken. Jetzt schreibe ich kurz: Schau doch mal auf meinem Blog vorbei!

•Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Die Oma

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Gekocht wird in der Küche. Fotografiert da, wo ich gerade gutes Licht habe. Und geschrieben auf dem Sofa im Wohnzimmer.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Soja- Bohnen, ich glaube, da habe ich so eine Art Allergie entwickelt.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Karamell, Marzipan, Vanille, Mohn.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Natürlich Italien. Schon der Name meines Bloges: mein-dolcevita. Dolce vita- Süßes Leben.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ungeduld. Ich probiere den heißen Kuchen und verbrenne mir die Lippen dabei.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf meinen Messbecher. Auch wenn ich manchmal nach Gefühl koche, mein Messbecher muss sein.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Reisen, andere Länder, aber auch Besuch bei Freunden

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Furchtbar. Ich habe aber die Gabe, alles wieder sehr schnell in Ordnung zu bringen.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Mein alter Mixer, fast 15 Jahre alt, ein Geschenk, wird ständig gebraucht, weil ich keine Küchenmaschine habe, er geht aber immer noch, was mich jedes Mal wundert. Die Freundschaft ist geplatzt, das Geschenk funktioniert aber immer noch.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Natürlich nicht, auch auf den Fotos nicht ganz. Es soll aber schmecken, nicht perfekt sein.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Sehr privat, meine Fotos und Privat- Leben sind so uninteressant. Mein Mann sagte immer: "Du bist wie eine junge Schauspielerin, die berühmt sein will, flüchtet aber vor jedem Paparazzi."

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Smartphone nein, Laptop ja.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Natürlich sehr wichtig.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Erstmal dachte ich für mich, aber die guten Rezepte will ich natürlich weiter geben.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Sally vom sallys-blog.de

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Ich höre alles außer Disco und Schlager.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> David Lebovitz

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Schwierige Frage, es sind so viele.

• Wie groß ist deine Küche?
> Viel zu klein. Zu wenig Schränke, zu wenig Arbeitsfläche, ich bin ein Wirbelwind in der Küche.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Doch das Persönliche. Und viele gute Bilder.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> 20 Jahre zurück und alles anders machen, aber wirklich alles.
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. http://meinlykkelig.blogspot.com
2. http://www.photisserie.de
3. http://www.food-vegetarisch.de

> Kochbuch:
1. Backen. Cynthia Barcomi
2. Genießen auf Italienisch. Nigella Lawson
3. Dr. Oetker

> Musikalbum:
1. Berry "Mademoiselle"
2. Säkert! - Någon Gång Måste Du Bli Själv
3. Pablo Alborán

> Kochutensilie:
1. Hand-Mixer
2. Mess- Becher
3. Tupperware Schaber
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?�
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> „Night Owl“

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee
________________________________________

• Lieblings...:
> …messer: geht auch ohne
> …gewürz: Vanilla
> …koch: David Lebovitz
> …kochzeit/tag: vormittags
> …rezept: Hefekuchen
________________________________________

Vielen Dank, liebe Edyta, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten!
________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de
________________________________________

Fotos © Edyta http://mein-dolcevita.de/