Ann-Kathrin und Christian aus Unterfranken / "Die Küche brennt"


Heute: Ann-Kathrin und Christian aus Unterfranken
Blog: https://www.diekuechebrennt.de/

• Name deines Foodblogs
> Die Küche brennt - www.diekuechebrennt.de

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> „Wir“, das sind Ann-Kathrin (31, Mediengestalterin) und Christian (36, Controller) - verliebt, verlobt, verheiratet - aus dem wunderschönen Unterfranken. Wir machen nebenher gerne Sport und haben eine Vorliebe für Computer- und Videospiele. Und natürlich: Alles rund um das Thema Essen & Kochen - am liebsten mit Freunden in lustiger Runde.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Wir haben einen ziemlichen Mix von normalen Rezepten, über Backthemen, Grill Beiträge oder auch Drinks. Diese große Vielfalt kommt durch das „Bloggen als Paar“, da jeder seine eigenen Wünschen und Vorlieben hat. So sprechen wir eine breite Menge an.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Wir wollten unserer chaotischen Zettelwirtschaft mit 1001 Rezepten in Schnellheftern, Ordner und eine lose rumfliegend ein Ende bereiten. Alle Rezepte schön verbloggen, ordentlich sortiert und wenn jemand nach dem Rezept fragt, kann man ihn direkt dahin verweisen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Wir essen und trinken einfach sehr gerne und auch gerne gut. Da kommt man über kurz oder lang um das selber machen nicht herum. So ging das also los..

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Mal vom Schreibtisch, mal vom Wohnzimmertisch oder aus dem Garten. Völlig unterschiedlich.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Ann-Kathrin (Zwiebeln), Christian (mag alles)

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Bei Ann-Kathrin stehen Nudeln ganz ganz oben auf dem Speiseplan und sie kann quasi jedes Gericht in ein Nudelgericht umwandeln. Christian verwendet sehr gerne frische Kräuter direkt aus unserer Kräuterschnecke.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Österreich! Hört sich unspektakulär an, aber die haben´s drauf!

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ann-Kathrin braucht keine 5 Minuten um eine vorher ordentliche Küche in ein absolutes Schlachtfeld zu verwandeln. Glücklicherweise ist Christian genauso gut im wieder Ordnung herstellen :)

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Musik oder Podcasts, das bringt Laune.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Das Internet, andere Blogs, Restaurants, Gespräche mit Freunden … man findet überall Inspirationen.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> K-a-t-a-s-t-r-o-p-h-a-l … daher der Name des Blogs :)

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Wir haben ein altes Schneidebrett von meiner Mum, das wir uns eigentlich nur mal leihen wollten und mittlerweile haben wir es quasi adoptiert. Es ist nicht nur mega praktisch, sondern auch ein schönes Accessoires!

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Bei uns geht regelmässig etwa schief, wäre doch auch langweilig sonst oder? Tirarmisu versauen wir besonders gerne ;)

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Am Ende sollte es schmecken, das auf jeden Fall. Ob wir genau das Kochen, was wir anfangs vor hatten, bedeutet das allerdings nicht. Manchmal muss man einfach improvisieren .. darin sind wir gut.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Leider ist vielen Leuten ein bisschen der Respekt vor Lebensmittel bzw. guten Lebensmittel abhanden gekommen. Daraus ergibt sich dann auch die Problematik, dass viele nicht gewillt sind für gute Produkte eben auch gutes Geld (wie man so schön sagt) zu zahlen. Wenn man sie aber mal den Unterschied schmecken lässt, sind viele doch sehr schnell zu bekehren.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Wir sind ein reiner Foodblog mit ein paar Reiseimpressionen und hier und da einem Event mit Freunden oder anderen Bloggern. Das ist nicht zu privat und für uns so absolut okay.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Wir sind schon sehr viel online, versuchen es aber z.b. beim Essen gehen oder solchen Sachen wirklich sein zu lassen.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Wir freuen uns über jeden neuen Leser bzw. Feedback auf dem Blog. Es ist schon cool zu sehen, wenn sich der eigene Blog so enorm entwickelt.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Wir haben für uns angefangen und mittlerweile bloggen wir für uns, Freunde, Kollegen, Bekannte ….. und jeden der Bock auf gutes Essen hat.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Wir lesen gerne Blogs, die eine gute Einstellung zum Essen haben. Also keine „Zeigefinger-Schimpfer“ die irgendwas verteufeln. Wir essen sehr vielseitig und auch weder vegan noch vegetarisch, lesen aber z.b auch gerne solche Blogs.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> In der Küche läuft Bayern3 oder lateinamerikanisch Angehauchtes.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Jamie Oliver .. der ist echt eine coole Socke!

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Wir haben relativ wenig Kochbücher, Christian würde hier wohl die Weber Grillbibel nicht her geben wollen.

• Wie groß ist deine Küche?
> Unsere Küche ist eigentlich an reiner Arbeitsfläche gar nicht so groß, da sie aber sehr offen ist mit einer halb freistehenden Herdecke, wirkt sie schön einladend.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Sie muss etwas persönliches haben, man sollte irgendwie merken, wie der / die Blogger so drauf ist

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Wir haben am Anfang mal einen ordentlichen Schwung Bilder verloren - eine ordentliche Datensicherung wäre hier wohl nachträglich nice gewesen :D
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. diejungskochenundbacken.de
2. bbqpit.de
3. kuechenzaubereien.blogspot.de

> Kochbuch:
1. Jamie Oliver 30 Minuten Gerichte
2. Weber Grillbibel
3. Das bayrische Kochbuch

> Musikalbum:
1. Matuschkes Lieblinge Vol. 1
2. Matuschkes Lieblinge Vol. 2
3. Matuschkes Lieblinge Vol. 3

> Kochutensilie:
1. scharfe Messer
2. unseren Grill
3. Spülmaschine
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Christian = Pfeffer, Ann-Kathrin = Salz

• Bier oder Wein?
> Christian = Bier, Ann-Kathrin = Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Christian = Herzhaft, Ann-Kathrin = Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> beide beides ? :)

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> auch beides, ist aber stimmungsabhängig.

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Christian = Ordnungsfanatiker, Ann-Kathrin = Dreckspatz

• Kaffee oder Tee?
> Christian beides, Ann-Kathrin weder noch
________________________________________

• Lieblings...:
> …messer: kleine Tupper Gemüsemesser
> …gewürz: geräucherter Paprika Ankerkraut
> …koch: Jamie Oliver
> …kochzeit/tag: Sonntag
> …rezept: Spaghetti Bolognese
________________________________________

Vielen Dank, liebe Ann-Kathrin und lieber Christian, dass ihr euch die Zeit genommen habt, uns unsere Fragen zu beantworten!
________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de
________________________________________

Fotos © Ann-Kathrin & Christian https://www.diekuechebrennt.de/