Julia & Isabelle aus Berlin / "Zucker&Jagdwurst"


Heute: Julia & Isabelle aus Berlin
Blog: http://zuckerundjagdwurst.com/

• Name deines Foodblogs
> Zucker&Jagdwurst

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Wir sind Julia Justus (26) & Isabelle Zucker (21) und wohnen beiden in Berlin. Eigent-lich arbeiten wir in einer Agentur bzw. studieren noch, aber unser Hobby ist: Zuc-ker&Jagdwurst, also alles, was mit Essen zu tun hat. Wir lieben Hot Dogs und Zwiebel-dip.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Wir sind ein Blog, der veganes Essen in all seinen Facetten zeigt. Von gesund bis sehr fettig und probieren sehr gerne, neue und auch mal absurde Sachen aus. Von veganem Eiersalat bis zum gefüllten Croissant-Kuchen oder veganen Pancake-Burgern ist alles dabei. Wenn man erst auf dem zweiten Blick entdeckt, dass wir eigentlich ein veganer Blog sind, haben wir unser Ziel erreicht.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Wir haben uns schon immer viel mit Essen beschäftigt. Wenn wir uns getroffen haben ging es um Kuchen, Pizza und das beste Spaghettieis der Welt. Diesen ganzen The-men wollten wir einen Platz geben.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Isa hätte früher nie gedacht, dass sie einmal so viel kochen und backen wird, wie heute. An ihrem letzten Tag ihres Praktikums bei „Mit Vergnügen“ hat sie einen Kuchen mitgebracht. Matze, ihr Chef, hat dann gefragt, ob sie das nicht mal öfter machen möchte und so hat das alles angefangen. Bei Julia ist das ganze schon tief in der Kindheit verwurzelt und fing klassisch beim Kochen mit Oma und Mama an. Von da an habe ich auch schon immer gern für andere Essen gemacht, das ist heute nicht anders.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Isa sitzt beim Schreiben, Videos schneiden und Bilder bearbeiten meistens im Bett. Julia schiebt oft Nachtschichten zu Hause am Schreibtisch mit der Katze auf dem Schoß.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Die gibt es bei uns auf jeden Fall! Dafür haben wir eine Serie auf unserem Blog er-schaffen: „My Tasty Enemy“. Jeder von uns hat eine Liste mit seinen ganz persönlichen „Feinden“ erstellt, mit denen wir solange Rezepte kreieren, bis sie uns schmecken. Isa kann man mit Kohlrabi jagen und Julia mit Ananas oder Rosenkohl.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Julia ist abgöttisch verknallt in Edamame. Wenn sie könnte, würde sie morgens, mittags und abends nichts anderes mehr essen. Isa liebt Kichererbsen ziemlich doll. hihi.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Da wir immer auf der Suche nach veganen, neuen und vor allem krassen Sachen sind, ist New York oder San Francisco auf jeden Fall eine Reise wert. Beide Städte sind da auf einem ganz anderen Level, als wir es von hier kennen. Veganer Mozzarella? Vegane gefüllte Donuts? Die gibt es dort wie Sand am Meer.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Isa hat eine panische Angst vor Frittieren. Sobald heißes Fett ins Spiel kommt wird sie innerlich wahnsinnig nervös. Julia wird zu Grumpy Cat, wenn etwas nicht klappt. Das hat sich schon gebessert, aber sie ärgert sich immer noch, wenn der Kuchen nicht so wird, wie ich will.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf’s Naschen. Bei jedem Gang durch die Küche wird eine Kichererbse, eine Traube oder eine Nudel aus dem Topf geklaut. Manchmal verstecken wir sogar die Marshmal-lows in Regalen, damit sie nicht vor dem Backen schon weg sind.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Unser Anspruch ist es einfache Gerichte zu kochen, die trotzdem besonders sind. Spaghetti mit veganer Soße Alfredo sind cool, aber warum nicht mal frittieren und Spaghettikuchen daraus formen? Unsere Inspiration finden wir dabei eigentlich überall. Auf dem Teller der Tischnachbarn, beim Scrollen durch Instagram und co. Vor allem auch bei nicht-veganen Sachen, bei denen man meint „das geht nicht vegan“. Geht aber doch.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Zum Experimentieren haben wir eigentlich gar keine Zeit. An unseren Drehtagen fotografieren und filmen wir bis zu 12 Rezepte, da wird gekocht, abgewaschen und gefilmt im gleichem Moment. Auf diesem Gebiet sind wir inzwischen Profis.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Wir besitzen beide eine Kitchen Aid und lieben diese abgöttisch.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Bei uns geht andauern etwas schief. Isa zerstört Julias Blumenvasen, Julia zerfließt die Butter im Ofen .. auf diesem Gebiet sind wir auch Experten!

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Uns ist es am wichtigsten, dass unsere Gerichte am Ende nicht langweilig sind. Wenn wir jemandem erzählen, was wir heute gekocht haben, möchten wir auf gar keinen Fall hören: „Das koche ich auch täglich.“

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Irgendwie haben wir das Gefühl, dass es eher steigt. Noch nie haben die Menschen glauben wir, so viel Geld für Lebensmittel ausgegeben. Regionales und Bio-Essen boomt und daran dass immer mehr Leute vegetarisch oder vegan leben, sieht man, dass Menschen sich immer mehr Gedanken machen. Wir versuchen mit unserem Blog unsere Leser zu inspirieren und sie an den Kochtopf zu locken.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Unsere geheimsten Foodieträume verraten wir euch auf jeden Fall hier.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Was bedeutet offline?

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Einerseits ist es schon interessant, denn daran erkennen wir, welche Themen relevant sind und welche nicht. Isa liebt Zahlen und freut sich jeden Monat auf neue Statistiken! Aber wir sind auf keinen Fall traurig, wenn unsere monatliche Leserzahl nicht bei 1 Million liegt und freuen uns über jeden einzelnen in unserer Zucker-Jagdwurst-Gang.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Beides. Wir bloggen für kleine Foodieherzen, aber der Blog ist auch eine tolle Rezeptesammlung für uns selbst.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Unsere liebste Kollegin ist Miez. Sie ist klein, flauschig und schnuppert an jedem unserer Gerichte.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Taylor und Katy sind meistens mit dabei.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Grant Achatz.

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Die alten Kochbücher von Mutti und Oma sind goldwert! Da stehen die Grundlagen des Kochens drin, teilweise auch ganz absurde Techniken.

• Wie groß ist deine Küche?
> Unsere Küchen sind leider sehr mini. Aber sie reichen vorerst aus!

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Wenn man danach hungrig ist.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Nichts!
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Hot For Food
2. Krautkopf
3. I am a Foodblog.

> Kochbuch:
1. Jamie Oliver – Comfort Food
2. Krautkopf – Vegetarisch kochen und genießen
3. Wir kochen gut.

> Musikalbum:
1. Taylor Swift - 1989
2. Kanye West – My Beautiful Dark Twisted Fantasy
3. Oasis – What’s the Story Morning Glory

> Kochutensilie:
1. Kitchen Aid
2. Knoblauchpresse
3. Tomatenmesser
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Bier

• Süß oder Herzhaft?
> Erst Herzhaft, dann süß, dann herzhaft, dann süß, dann herzhaft.

• Hauptgang oder Dessert?
> Isa: Dessert, Julia: Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Eigentlicht Early Bird, muss aber oft Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee
________________________________________

• Lieblings...:
> …messer: Stullenmesser
> …gewürz: Kala-Namak-Salz
> …koch: Jamie Oliver
> …kochzeit/tag: Sonntag
> …rezept: Veganer Parmesan
___________________________________

Vielen Dank, liebe Julia und Isabelle, dass ihr euch die Zeit genommen habt, uns unsere Fragen zu beantworten!
___________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de ___________________________________

Fotos © Julia und Isabelle http://zuckerundjagdwurst.com/