Stephan aus Aachen / "Schmackofatzo"


Heute: Stephan aus Aachen
Blog: http://www.schmackofatzo.de/

• Name deines Foodblogs
> Schmackofatzo.de

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich bin Stephan und schmackofatzo.de ist mein Food & Lifestyle Blog. Seit 2001 bin ich als Foto- und Videograf selbstständig. Doch auch die Freude am Genuss darf nicht zu kurz kommen. Ich probiere immer neue Gerichte und Artikel, die ich
fotografisch festhalte. Ich koche, backe und teste die unterschiedlichsten Dinge
wie Nahrungsmittel, Kochutensilien, Weine und vieles mehr. Diese Leidenschaft
möchten ich teilen! Es entstehen Empfehlungen, die ich auf meinem Blog
Schmackofatzo.de zur Verfügung stelle.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Bei mir müsst ihr keinen langen Texte lesen. Ich lasse Bilder sprechen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein
Foodblog?
> Die Food-Fotografie hat für mich schon immer eine große Rolle gespielt. Es gibt
kaum kein Gericht, welches ich nicht fotografiere. Die Leidenschaft am Genuss
möchte ich mit der Welt teilen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Das war wohl das Kochen und Backen selbst. Es macht einfach Spaß!

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst
du?
> Meist blogge von einem sonnigen Platz im Garten oder einem Café.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Pure Milch als Getränk

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall
verwenden würdest?
> Also „KUCHEN“ geht immer :-)

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Ich war drei Wochen auf Bali unterwegs. Dorthin kann man wunderbar eine
kulinarische Reise unternehmen.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Am Anfang suche ich mir ein Rezept raus, koch dann nach kurzer Zeit frei
Schnauze :-)

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Musik

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Ich schaue mir viele Food-Blogs auf Instagram an und werde durch Bilder
inspiriert.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Ich versuche meine Küche immer ordentlich zu halten. Zu 90% klappt das dann
auch.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Mein Smartphone ;-)

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal
etwas schief?
> Wenn alles perfekt wäre, wäre es sicherlich langweilig. Gelingt mal etwas nicht,
wird es eben aufgegessen und dann wiederholt.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Das „Foto ist das Ziel“, aber natürlich auch die Frage ob es auch schmeckt.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich sehe das eigentlich nicht so. Gerade jetzt wird gutes Essen immer präsenter. Die Food-Blogs tragen sicherlich dazu bei.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es
Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Mein Smartphone ist immer bei mir und lässt mich auch nicht in Ruhe.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Natürlich ist es schön, wenn sich viele für meinen Blog interessieren, jedoch ist
mir persönlich die Reaktionen der Leser wichtiger. Ich freue mich immer über
Feedback.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ich liebe es Essen zu fotografieren. Warum also nicht die Leidenschaft mit der
Welt teilen?

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Ich höre meist JAZZ oder LOUNGE Musik

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Jamie Oliver

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Das Smartphone ist meist auch mein Kochbuch.

• Wie groß ist deine Küche?
> +- 20 qm

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Mir sind aussagekräftige und leckere Bilder wichtiger als viel Drumherum.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was
würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Erfreulicherweise nicht wirklich etwas.
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3
> Gute Jazzmusik, das Smartphone, Profikamera, alles was man an Zutaten für
einen Käsekuchen benötigt ;-) und gute Freunde für das gemeinsame Genießen.
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early-Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee
________________________________________

• Lieblings...:
> …messer: Hauptsache „scharf“
> …gewürz: Curry
> …koch: Jamie Oliver
> …kochzeit/tag: Mittag / Freitag
> …rezept: Kopfrezept
________________________________________

Vielen Dank, lieber Stephan, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten!
________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de ________________________________________

Fotos © Stephan http://www.schmackofatzo.de/