Annelina aus Karlsruhe / "Food Without Regrets"


Heute: Annelina aus Karlsruhe
Blog: http://foodwithoutregrets.com
https://www.facebook.com/foodwithoutregrets/?pnref=lhc

• Name deines Foodblogs
> Food Without Regrets

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich bin Annelina, Studentin, bald Jungabsolventin und 25 Jahre alt. Gerade wohne ich noch in Karlsruhe, das kann sich nun aber recht schnell ändern. Im August beende ich mein Masterstudium Industrial Management (Sport-Event-Gesundheit-Kommunikationsmanagement). Neben dem Kochen sportel ich unglaublich gerne und unterhalte mich mit Menschen oder schaue mir die Welt an.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Der Blog ist eine bunte Reise die glücklich macht, wie ein Regenbogen mit dem Glückstopf am Ende.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Angefangen hat alles mit Instagram. Dort startete ich mit Posts von meinem Essen. Meine beste Freundin hat mich dazu gebracht, da ich schon immer gerne andere zu gesundem Essen inspiriere. Eigentlich wollte ich Ernährungswissenschaften studieren und Ernährungsberaterin werden. Dann gab es jedoch zu viel, was dagegen sprach. Foodbloggen eröffnet mir die Möglichkeit, diesen Traum dennoch auszuleben, andere zu gesundem Essen zu bewegen und die Wichtigkeit von Kohlenhydraten hervorzuheben.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Meine Eltern denke ich

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Meist von Zuhause aber das auch nur wegen dem Internet. In Cafés oder am See bloggt es sich auch super.

• Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Kartoffeln und Bananen.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Thailand

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Meine Karotte muss gerade abgebissen und Brot, Pflanzenbutter und Aufstriche gerade abgeschnitten werden.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf ein scharfes Messer!

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Meine Eltern, andere Blogger, die Natur und Instagram.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Im Saustall von Opa sah es schlimmer aus :).

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Spiralisierer

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Braune Smoothies und zu schwarz geröstetes Gemüse gibt es bei mir auch. Snapchat zeigts .

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste? 
> Der Weg ist das Ziel, wenn das Ziel stimmt .

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun? 
> Meiner Meinung nach kommt der Wert und das Bewusstsein über gutes und gesundes Essen gerade wieder. Ich schreibe meine Masterarbeit über Social Media und Ernährungstrends. Viele interessieren sich wieder dafür, wo ihr Essen her kommt und kochen auch gerne selbst. Social Media eignet sich gut das Bewusstsein noch zu vergrößern und andere zu inspirieren.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Ich lege jeden Tag mein Smartphone bewusst ein paar Stunden beiseite.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Beides!

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Fröhliche .

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Mit Ella Deliciously.

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Ich habe irgendwie noch kaum Kochbücher .

• Wie groß ist deine Küche?
> Für eine Studentenküche groß, aber dennoch klein.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Das Inspiriert werden und Inspirieren!

________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

Mein Freund
Mein Spiralisierer
Große Holzschüssel

> Foodblogs: 
1. http://www.feastingonfruit.com/
2. http://www.eat-this.org/
3. veggie.es

> Kochutensilien:
1. Zoodler
2. scharfes Messer
3. Haferflockenquetsche
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Hautgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Mitte

• Kaffee oder Tee?
> Tee (Matcha)
________________________________________

• Lieblings...:
> ...messer: Gemüsemesser
> ...gewürz:Chilli
> ...koch: Mama
> ...kochzeit/tag: Abends
> ...rezept: Sommer Rollen
________________________________________

Vielen Dank, liebe Annelina, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten!
________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de
________________________________________

Fotos © Annelina http://foodwithoutregrets.com