Erik aus Birkenau / "Cuisineraum"


Heute: Erik aus Birkenau
Blog: Cuisineraum
http://cuisineraum.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Hallo zusammen, meine Name ist Erik. Ich bin 47 Jahre alt und wohne im beschaulichen Birkenau im Odenwald. Beruflich bin ich als Personalberater tätig und in meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne und drehe mit dem Motorrad meine Runden.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Ich denke nicht mal so arg viel. Ich möchte einfach die Rezepte die ich ausprobiere gerne mit anderen teilen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Da Kochen ein spannendes Thema ist wie ich finde ist es eigentlich so das einzige worüber ich einen Blog schreiben würde und ja auch tue. :)

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Die Leidenschaft zum Kochen habe ich von meiner Mutter und meinem Bruder geerbt, die beide wunderbare Köche waren.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Ich blogge von Zuhause aus

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Ja, Leber in jeder Form ist zum Davonrennen.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Sehr häufig verwende ich frischen Knoblauch und auch Thymian.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Ganz klar Italien aber auch Indien finde ich spannend.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ja ich bin Perfektionist und da kann es auch mal etwas länger dauern bis das Essen auf dem Tisch steht

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Da ich Messer über alles liebe käme ich ohne mein Kochmesser nicht aus.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Ich habe vor Jahren angefangen Kochbücher zu sammeln und besitze mittlerweile ca. 300 Stück. Ansonsten hole ich mir meine Inspiration in den vielen tollen Kochblogs. Sowohl deutsche als auch rund um den Globus.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Eigentlich immer aufgeräumt, denn Unordnung in der Küche kann ich nicht leiden. :)

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Ein gusseiserner Schmortopf von meiner Mutter und mein Handgeschriebenes Kochbuch und das aus den Jugendtagen meiner Mutter

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Ohje, da kann schon mal was schief gehen, aber das gehört einfach dazu.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Nein definitiv Der Weg ist das Ziel.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich versuche wenn möglich meine Lebensmittel regional zu kaufen, allerdings ist das auch eine Kostenfrage. Aber genau da liegt der Hund begraben. Durch die großen Discounter werden die Preise am Markt zerstört und kleine Händler machen nach und nach zu.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich denke in der heutigen Zeit sollte man schon darauf achten was man von sich preisgibt. Bei mir geht es rein ums Kochen und die Küche.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Nein man sollte sich von der Informationsflut ab und zu eine Auszeit nehmen und vielleicht auch mal wieder ein gutes Buch lesen (in meinem Fall ein Kochbuch :) )

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Ich denke es ist ein tolles Gefühl wenn man eine gewisse Anzahl an Lesern für seinen Blog begeistern kann, aber eigentlich mache ich das weil es mir einfach Spaß macht.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
Ich denke mal für beide

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Ich möchte da eigentlich niemanden besonders herausheben, ich finde alle die mit Eifer und Motivation Ihre Rezepte bloggen sind erwähnenswert. Für die vegetarische Küche hat mich der Blog www.kraut-kopf.de begeistert.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Ich höre in der Regel während dem Werklen in der Küche entweder Jazz oder Chillout Musik

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Da fällt mir spontan Alexander Herrmann ein. Ein toller Koch und wie ich finde super Sympathisch

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Mallorca: Küche, Gastlichkeit und Lebensfreude. Vom Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer und natürlich meine Kochbibel aus dem Jahr 1953, schon etwas vergilbt aber daraus hat auch schon meine Mutter gekocht.

• Wie groß ist deine Küche?
> Mit ihren 12-13 m2 recht klein aber ausreichend

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Ich denke in jeder Geschichte steckt etwas interessantes, aber die Gerichte sollten verständlich sein und nicht allzu viel exotische Zutaten die man fast nirgends bekommt enthalten. Ich persönlich beschränke mich auf meinem Blog mit den Rezepten und stelle diese in den Vordergrund.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Da ich mit meinem Leben so wie es verlaufen ist zufrieden bin würde ich wahrscheinlich wieder alles genauso machen :)


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. http://www.101cookbooks.com/
2. http://www.180gradsalon.de/
3. http://www.kayotic.nl/

> Kochbuch:
1. Genial italienisch > von Jamie Oliver
2. Mallorca: Küche, Gastlichkeit und Lebensfreude
3. Das grosse Eintopf Buch

> Musikalbum:
1. Turn of a Friendly Card > von Alan Parson
2. Greatest Hits > von Leonard Cohen
3. The K&D Sessions By Kruder & Dorfmeister

> Kochutensilie:
1. Kochmesser
2. Bratpfanne
3. Kochtopf


• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Bier

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee


• Lieblings...:
> ...messer: Güde Kochmesser ALPHA
> ...gewürz: Paprika
> ...koch: Alexander Herrmann
> ...kochzeit/tag: Wochende Mittag, unter der Woche Abends
> ...rezept: italienisches Fleisch Sugo

Fotos © Erik http://cuisineraum.de/