Saskia aus Erfurt / "FOODLIKERS"


Heute: Saskia aus Erfurt
Blog: http://www.foodlikers.de/

• Name deines Foodblogs
> FOODLIKERS

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich komme gerne auf den Punkt! Deshalb ganz kurz und schmerzlos: Saskia - 31 - Marktingmanagerin aus Erfurt - Hobbies? Das Leben und natürlich mein lovely Foodblog! :)

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Ich zitiere jetzt mal meinen Freund auf die Frage hin: „So süß halt und liebevoll“ :D Man muss schon zugebe, heutzutage ist es verdammt schwer, sich aus der Masse der Foodblogs abzuheben! Meinen Foodblog würde ich so beschreiben: Einfache Rezepte ohne Chichi, übersichtlich aufbereitet, natürliche Zutaten für mehr Vielfalt im Kochtopf!

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Essen, ich liebe essen. Und warum dann nicht mit euch teilen? Als diplomierte Ernährungswissenschaftlerin und passionierte Fotoknipserin kann ich gar nicht anders als über Rezepte und die Ernährung zu berichten. :)

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Die Frage klingt zwar einfach, ist aber verdammt schwer zu beantworten. Es war einfach da, vielleicht habe ich ja das Koch-Gen in mir?

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Prinzipiell nur von zu Haus aus, am liebsten vom Balkon. :)

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Backfisch ist die wohl unleckerste Erfindung seit es Lebensmittel gibt.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Tomatenmark, der Allrounder für viele Soßen, Dips, Aufstriche und Pestos.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Bei mir geht öfter mal etwas zu Bruch. Liegt wohl an der Schwerkraft. :)

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Internet, Blogs, Social Media, Magazine, Bücher - Ich sauge alle Informationsmedien förmlich auf wie ein Schwamm.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Zumindest nicht sauber. Kleckern gehört ja schließlich zum Kochen dazu, oder?

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Auch wenn man es nicht glaubt, eigentlich sehen meine Gerichte ziemlich langweilig aus, wenn ich sie nicht gerade in Szene setze. ;)Hauptsache lecker!!!

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Es gibt für mich 3 Faktoren, die zu einer Entwicklung führen, die sehr kritisch zu betrachten ist. Zum einen mangelnde Zeit, aber auch zu wenig Geld und zu guter letzt die Unwissenheit über richtige Ernährung!

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Natürlich liegt es auch mir am Herzen, meinen Lesern einen kleinen Einblick in meine Kochtöpfe zu geben. Und mal ehrlich, wer sieht nicht gern, welche Gesichter und Charaktere sich eigentlich hinter den ganzen Blogs verstecken? Bis zu einem gewissen Maß finde ich es auch völlig ok, etwas Privates von sich preis zu geben.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Zu 90% habe ich mein Handy immer dabei. Wenn mein mobiles Daten-Kontingent nicht gerade wieder aufgebraucht ist, bin ich sehr oft online. (Außer im Urlaub, da mache ich tatsächlich „internetfrei“!)

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Natürlich freut sich jeder über eine gute Leserrate. Aber lieber habe ich wirklich Leser, die meinen Blog mögen und gern wiederkommen!

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Hallo Welt, ich mag es, für dich zu bloggen. :)

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Ich mag Blogger, die auch mal Grenzen überschreiten, neue Trends setzen und frischen Wind auf ihrem Blog wehen lassen

• Wie groß ist deine Küche?
> Da ich in einer Wohnküche koche, würde ich jetzt schätzen 4 mal 10 Meter (aber im Schätzen bin ich dann doch nicht so talentiert, vielleicht auch 42qm).

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Ich muss ehrlich sagen, dass es mir nicht vordergründig um das WAS geht, sondern eher um das WIE! Ein erfrischender Schreibstil macht für mich einen Blog absolut lesenswert!!!!

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Nichts! Und weißt Du warum? Ich würde nicht die tollen Menschen kennen, die ich bis heute getroffen habe. Das Leben besteht nun mal aus Entscheidungen. Ganz nach dem Motto: It’s never a failure, always a lesson.
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs: 
1. http://taticupcake.blogspot.de/
2. http://www.carrotsforclaire.com/
3. http://juliefeelsgood.de/

> Kochutensilie:
1. Mixstab
2. Silikonschaber
3. scharfes Messer
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> ich nehme dann doch lieber den Aperol Sprizz :D

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> natürlich das Dessert bitte als erstes

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Bitte nicht vor 10Uhr - also eine kleine Eule!

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ein ordentlicher Dreckspatz

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee
________________________________________

• Lieblings...:
> …messer: Hauptsache scharf
> …gewürz: Rosmarin
> …koch: Oma
> …kochzeit/tag: zwischen 18 und 20 Uhr
> …rezept: Nudeln und Tomatensoße, klingt langweilig, schmeckt aber 7 Tage die Woche
________________________________________

Vielen Dank, liebe Saskia, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten! ________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de ________________________________________

Fotos © Saskia http://www.foodlikers.de/