Jasmin aus Niederösterreich / "Dein Homespa"


Heute: Jasmin aus Niederösterreich
Blog: http://dein-homespa.com/

• Name deines Foodblogs
> Dein Homespa

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Hallo ihr WunderVollen... Mein Name ist Jasmin und ich darf mittlerweile 34 Jahre auf unserer Welt leben. Mit meinem Mann plus Hund wohne ich in Niederösterreich - im wunderschönen Mostviertel - in einem kleinen Dorf, mitten am Land und umgeben von jeder Menge Natur. Beruflich bin ich Selbständig. Meine Hobbys sind Kochen - Essen - Wandern - Fotografieren - Lesen - uralte Kochbücher sammeln und ich arbeite plus schlafe auch echt gerne.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Hmmm... Sehr gute Frage! Womöglich die Neigung zu langen Sätzen, welche mir viel zu kurz erscheinen... Meine gefühlsduselige Art Essen, Traditionen und Naturplätze zu beschreiben. Hoffentlich auch meine veganen Rezepte und die Bilder...

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Motiviert haben mich die vielen Fragen, unserer Freunde, nach Rezepten. Die positive Überraschung in den Augen von Fleischtigern zu sehen, wenn ich ihnen eine vegane Spätzlepfanne, veganen Kuchen oder veganes Erdäpfelgulasch “untergejubelt” habe. Und mein Bester Ehemann der Welt.

• Warum ein Foodblog? 
> Weil das so 100% ich bin... Mit all meinen Ecken, Kanten, Liebenswürdigkeiten und direkt aus dem Herzen...

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Mein Neid mit 5 Jahren nicht die Küchenchefin im Hause zu sein. Obwohl ich echt leckere Honig - Gänseblümchen Sauce konnte. Also hab ich mir zum Geburtstag “Einen Tag Küchenchefin sein” gewünscht und war von da an nur mehr mit Kochhaube + Kochbuch zu sehen.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Meinem Schreibtisch - einem alten Singer Nähtisch - direkt neben der Küche.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Mir ekelte schon vor meinem veganen Ernährungsstil vor Fisch, Innereien und Blutwurst.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Passionsfrucht - Erdäpfel und Tomaten

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Österreich

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Brösel... Ich schaffe es einfach niemals zu Kochen, ohne das der Boden danach aussieht wie Streuselkuchen. Selbst wenn gar keine Brösel im Essen sind... Das gleiche gilt für meinen Schreibtisch, Couch, Schuhe, Kleidung... Obwohl ich ein Staubsaugfreak bin - Begleiten mich Essensbrösel durchs Leben...

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Backpapier...

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Lebensmittel, Gerüche und Gefühle.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Ratet mal... YES! - Alles ist voller Brösel... Zur Freude unseres Hundes...

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Ein uraltes Holzbrett

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Pahhh... Niemals! Echt und Indianerehrenwort... Okay da gibt es gewisse Beweisfotos - Die mein Mann niemals, wirklich niemals rausrücken will :-)

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste? 
> Der Weg ist das Ziel - Lebensort verpflichtet schließlich. Wir wohnen glücklicherweise, direkt am österreichischen Jakobsweg.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Mir kommt vor, dass wir gerade wieder auf einem echt tollen Weg “Back to the Wurzeln” sind... Der Rest braucht einfach Zeit, Respekt, Geduld und ganz viel Herz...

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ach, ich mag es schon ganz gerne wenn Blogs die Persönlichkeit eines Menschen erzählen. Wobei man bei mir wenig “Selfies” findet.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Pahhh... Schon wieder erwischt. Ich liebe das Internet...

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Sehr wichtig. Ich mag es zu sehen, wie wir rund um unseren Esstisch, immer mehr werden. Freundschaften entstehen... Vegan gekocht wird... Und ich Teil vieler persönlicher, veganer Reisen sein darf.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Für die Welt. Mir gefällt der Gedanke, dass “Vegan” irgendwann kein Angstwort mehr ist.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Jamie Oliver - Der rockt die Kuchl richtig genial.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> David Garrett - Lindsey Stirling und die Piano Guys.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Jamie Oliver - Ich möchte endlich Wissen wieviel ein Schuss Olivenöl ist...

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Nein! Fragt mich das bitte nicht! Ich sammle ja alte Kochbücher und die haben Gefühle... Ich kann also niemand bevorzugen... Was würde so ein 100 jähriges zerfetztes Hefterl wohl empfinden, wenn ich jetzt so ein Neues hinschreiben würde... Das darf man einfach als Kochbuchjunkie nicht...

• Wie groß ist deine Küche?
> Ahmm... Moment... 7qm oder so... Jedenfalls ein U mit zusätzlicher Bar...

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Emotion... Gutes Essen... Schöne Fotos... Wertschätzung...

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Die ersten Beiträge habe ich mit einer Handykamera gemacht, da ich noch keine Spiegelreflex hatte. Ich bin gerade dabei alle neu zu fotografieren. Und ich hatte einen nicht selbst gehosteten Blog. Glücklicherweise gibt es wenige Fehler die man nicht wieder gut machen könnte.
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs: 
1. Hazel & Cacao
2. Trickytine
3. Eatbetternotless

> Kochbuch: 
1. Alle
2. Alle
3. Alle...

> Musikalbum:
1. David Garrett - Music
2.Piano Guys - The Piano Guys 2
3. Kary Jobe - Majestic

> Kochutensilie:
1. Backpapier
2. Messer
3. Löffel
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Wasser

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker mit Hang zu Bröseln

• Kaffee oder Tee?
> Tee
________________________________________

• Lieblings...:
> ...messer: Ein 10 Jahre altes No Name
> ...gewürz: Rauchsalz
> ...koch: Jamie Oliver
> ...kochzeit/tag: Nachmittag/ Montag
> ...rezept: Vegane, gebratene Schupfnudeln mit Sauerkraut
________________________________________

Vielen Dank, liebe Jasmin, dass du dir die Zeit genommen hast, uns unsere Fragen zu beantworten! 
________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de ________________________________________

Fotos © Jasmin http://dein-homespa.com/