Florian und Romana aus Niederösterreich / "Aufgetischt"


Heute: Florian und Romana aus Niederösterreich
Blog: https://www.aufgetischt.net/

• Name deines Foodblogs
Aufgetischt.net

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Florian und Romana Hieß, 32+31 Jahre, Niederösterreich, Unsere gemeinsamen Hobbies verbinden wir in unterschiedlichen Projekten, eines unserer Projekte welches uns sehr am Herzen liegt ist eben unser Foodblog. Darauf spiegelt sich vieles wieder – wir kochen gerne, wir grillen gerne, wir lieben es zu Essen und was noch wichtiger ist, wir lieben es die Zeit gemeinsam miteinander zu verbringen. Gemeinsame Zeit als Familie, das spiegelt sich auch schon in unserer Tochter wieder, denn auch sie ist jedesmal motiviert dabei.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Unser Blog deckt im Vergleich zu anderen Blogs einfach alle Bereiche von Kochen, Backen, Grillen, vegetarisch bzw. Küchentipps alles ab. Wir bloggen was bei uns so alles auf den Tisch kommt – also „aufgetischt“ wird. 

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Unser Blog war ein Geschenk zum 1. Muttertag und hat sich eigentlich danach erst so richtig entwickelt. Die Idee dahinter einen Foodblog zu gründen gab es schon lange, da wir vieles ohne niedergeschriebene Rezepte gekocht haben und Freunde immer gerne das Rezept dazu haben wollten. So kam die Idee mit den Rezepten die online verfügbar sein sollen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Das Interesse wurde bei beiden schon früh durch Mamas und Omas gute Küche geweckt. Das Mithelfen war ja damals schon immer spannend... in der eigenen Küche wird man dann allerdings erst so richtig kreativ.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Wir bloggen hauptsächlich von Zuhause aus, der Großteil der Artikel entsteht sicher in unserem Büro in das wir uns da gerne zurückziehen. An Sommertagen klappts aber natürlich auch ganz gut auf der Terrasse mit einem guten Kaffee an unserer Seite.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Da fallen uns so spontan eigentlich nicht wirklich Sachen ein. Der Meeresfrüchtebereich ist uns vielleicht nicht ganz so geheuer und die Überwindung dazu schon ziemlich hart. Wir dürfen uns aber glücklich schätzen, dass wir generell auf nichts verzichten müssen durch Allergien etc...

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Jaaaa, Avocados sind hier ganz vorne angereiht! Zum Glück lassen diese sich ganz gut einsetzen und finden daher sehr häufig einen Platz in unseren Speisen. Von den Geschmacksrichtungen haben wir Knoblauch immer wieder gerne dabei. Dies ist vielleicht nicht immer jedermanns Sache.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Hier gibt es viele interessante Länder die uns aber zum Teil leider auch noch auf der Liste fehlen. Italien klingt zwar oft schon etwas klischeehaft, zählt aber definitiv zu einem sehr interessanten Land. Griechenland hat ebenfalls eine tolle Küche ( wobei wir wieder beim Knoblauchgeschmack wären)

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Unsere Haupt-Macke ist sicher die Diskussion: Grillen oder Kochen? Dies kann schon zu einer Diskussion führen und meist gewinnt dann der Grill- & Smokerbereich und lediglich die Beilagen werden in der Küche zubereitet.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf ein gutes Werkzeug!

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Grob gesagt: Im Internet! Es gibt soviele spannende Blogs, Informationsseiten und auch soziale Netzwerke auf denen wir uns gerne Inspiration zu neuen Sachen holen. Aber auch die ganz einfachen Ideen wenns um die Frage „Was kochen wir morgen?“ geht.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Sofern wir vorher daran gedacht haben den Geschirrspüler auszuräumen sieht es danach eigentlich ganz gut aus,... dann ist ja genügend Platz um den Geschirrspüler gleich wieder vollzuräumen ;-)

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Unser Messerset, ich hoffe das es auch noch lange anhält.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Nein natürlich nicht, wir denken es ist auch völlig normal das was schief gehen kann. Meist lachen wir dann drüber und stürzen uns trotzdem drüber, auch wenn der Kuchen zb. eher flach ist als schön fluffig.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste? 
> Verkostet wird auch zwischendurch sofern es die Gerichte zulassen, beim Kuchen wird’s halt immer erst am Ende spannend.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Schade finden wir, dass vor allem traditionelle Hausmannskost sich immer mehr verliert. Gerade die Rezepte die wir aus Omas Küche kennen finden oft sehr wenig Bedeutung. Zum Teil liegt dies sicher daran, dass die Ernährung und neues Wissen über Lebensmittel und deren Verwendung eine wichtige Rolle spielen. Themen wie Smoothies waren damals natürlich nocht nicht vertreten. Allerdings sollten wir gewisse Rezepte immer in Erinnerung behalten, denn wir verbinden sie ja mit schönen Situationen aus der Kindheit. So gibt’s bei uns zum Glück schon ein paar Rezepte die wir von den Omas übernommen haben.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Wenn was online geht, sollte schon immer im Hinterkopf der Gedanke sein, dass es Reichweite hat. Uns ist wichtig, dass hier Kinderthemen/ Fotos vorwiegend ferngehalten werden und die Familie als solches nur in witzigen Erlebnissen aufscheint, aber der Hauptgedanke liegt einfach bei den Rezepten.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Wir müssen gestehen, dass das Smartphone ständig ein Begleiter ist, der Nachtmodus ist hier zwar praktisch, dann fallen die Klingeltöne abends schon mal weg, aber man nimmt es ja dennoch zur Hand und überprüft von Zeit zu Zeit ob sich was getan hat. ;-)

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Die Anzahl alleine macht es nicht aus, viel wichtiger für uns ist es, dass wir unseren Lesern spannende und neue Ideen zeigen können und wenn sie diese dann auch nocht so richtig lecker finden, dann haben wir das Ziel erreicht.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Wir bloggen für jeden der sich inspirieren lassen mag. Zum einen bloggen wir auch mal für uns, damit wir spezielle Rezepte dann selber wieder finden, aber natürlich richtet man sich mit Blogartikeln immer an die Welt.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Da gibt’s sehr viele von denen wir die Blogs gerne lesen. Hier geht’s zum Einen um Interesse an den Rezepten, aber auch an der Präsentation und die Fotos. Man holt sich gerne Informationen oder lässt sich inspirieren.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Zum Kochen haben wir meist eine Playlist die je nach Laune variiert. Gerade wenns aber um den Grillbereich geht und der Smoker „läuft“ dann muss es eine chillige BBQ Musikplaylist sein. ;-)

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Adi Bittermann

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Ein handgeschriebenes meiner Oma, denn leider kann ich sie nach den Rezepten nicht mehr fragen.

• Wie groß ist deine Küche?
> Um die 15m2 ohne Essbereich

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Wir lesen gerne auch das rundherum, und es sollte auch natürlich klingen. Ein Blog sollte einfach die Persönlichkeiten wiederspiegeln.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> An unserem Leben würden wir nicht viel ändern, vielleicht ein paar Kleinigkeiten die man mit der Erfahrung die man nun hat, vielleicht anders entscheiden würde...aber generell sind wir einfach happy. – Am Blog selbst? Nein, den würden wir auch nicht ändern! 
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs: 
1. Kräuter & Genuss
2. Foodtastic
3. Haunis

> Kochbuch: 
1. das handgeschriebene von Oma
2. grüne Smoothies
3. die Grillbibel

> Musikalbum:
1....unsere Spotify Playlists

> Kochutensilie:
1. Messer
2. Brett
3. Schüssel
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> eindeutig Kaffee
________________________________________

• Lieblings...:
> ...messer: Steakmesser
> ...gewürz: Magic Dust
> ...koch:Adi Bittermann
> ...kochzeit/tag: Mittags
> ...rezept: perfektes Steak mit Wedges und BBQ Sauce
________________________________________

Vielen Dank, liebe Romana und lieber Florian, dass ihr euch die Zeit genommen habt, uns unsere Fragen zu beantworten! ________________________________________

Hast du auch einen Blog? Möchtest Du, dass wir dich und deinen Blog vorstellen? Dann schick uns eine E-Mail an: redaktion@germanfoodblogs.de ________________________________________

Fotos © Romana udn Florian https://www.aufgetischt.net/