Ayse aus Köln / "Hier kocht die Maus"


Heute: Ayse aus Köln
Blog: "Hier kocht die Maus"
http://www.hierkochtdiemaus-foodblog.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Mein Name ist Ayse Manteuffel, 27, frisch verheiratet mit dem tollsten Mann der Welt. Wir leben in Köln. Ich bin happy als Office-Assistentin bei einer Online-Marketing-Agentur in Köln beschäftigt. Meine Hobbys sind mein Blog, Reisen, Köln, Lesen und ins Kino gehen. Ich habe immer fernweh.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Mein Blog ist süß, humorvoll und persönlicher als der Mainstream. Ich brenne für meinen Blog.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Ich schreibe gern, bin neugierig, kann gut Fotos machen und ziemlich gut kochen und backen. Bingo! All das kann ich in einem Foodblog kombinieren.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Meine Mama und mein Mann.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Am liebsten zu Hause auf dem Sofa. Die Fotos bearbeite ich teilweise in der Bahn. Und mal in der Mittagspause in meinem Büro

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Ich hab noch nie Muscheln gegessen oder gekocht. Irgendwann werde ich es mal testen.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Getrocknete Tomaten und türkische Paprikaflocken gehen immer und verliehen jedem Gericht eine tolle Note.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Die Türkei und Madrid.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Nach dem Kochen sieht meine Küche aus wie ein Schlachtfeld. Aber mein Mann hilft mir immer ganz lieb mein aufräumen. Und ich brauche Musik.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Radio, gutes Schneidebrett und Messer.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Ich liebe diese 45 Sekunden Videos, wo in der Zeit ein tolles Gericht gezaubert wird. Ich LIEBE ES! Inspiration satt gibt es aber auch bei Instagram, Jamie Oliver und Gordon Ramsay.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> CHAOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOS !!! Ich bin die Chaos Maus.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine Kochlöffel und meine Damaszener-Stahl-Messer

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Es geht seltenst was bei den Vorbereitungen schief. Und wenn, raste ich kurz aus und mache es nochmal. Aber am Ende… sieht es immer ziemlich gut aus ☺

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Der Weg macht Spaß und das Endprodukt ist für mich am wichtigsten.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Jeder will am liebsten ein Filetsteak für 3€. Das ist einfach nicht korrekt. Gute Produkte kosten nun mal Geld. Das ist so und wird auch immer so bleiben.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Vor meinem Blog war ich die privateste Person auf Erden. Durch meinen Jobwechsel in eine Online-Marketing-Agentur hat sich diese Sichtweise aber geändert. Ich gewähre schon private Einblicke. Aber gut dosiert. Es gibt Infos wo ich war, auch im Urlaub. Aber immer erst NACH dem Erlebnis.
Kinderfotos gehören für mich nicht ins Internet.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Wenn ich im Urlaub bin, also tagsüber und wenn ich schlafe :D. Es geht rein beruflich einfach nicht.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Wichtig. Es ist eine Art DANKE der Leser und sehr motivierend. Aber auch interessant.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Für mich. Ich bin kein Instagramer :D Von Anfang an nur für mich. Aber es ist gut und sollte mit der Welt geteilt werden.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Gordan Ramsay, Jamie Oliver

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Radio Leverkusen

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Gordon Ramsay und Jamie Oliver. Gordon ist einfach eine coole Sau. Und Jamie war irgendwie immer präsent.

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Ich habe tatsächlich keins. Ist das zu fassen?

• Wie groß ist deine Küche?
> 10qm

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Wenn sie gut geschrieben ist und nicht langweilig. Gute Fotos. Keine ultra-perfekten.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Privat bereue ich nix. – ich hätte früher bloggen müssen. Hätte hätte Fahrradkette. Es ist alles gut so wie es ist ☺


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Annisbackwelt
2. Ranas best kitchen
3. Herzkuchenblog

> Musikalbum:
1. Queen Greatest Hits
2. Bob Marley Greatest Hits
3. Rihanna

> Kochutensilie:
1. Messer
2. Schneidebrett
3. Messbecher


• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> ich mag beides nicht. Cider !!!! :D

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Tee


• Lieblings...:
> ...messer: Damaszener-Stahl-Messer
> ...gewürz: Knobi, türkische Paprikaflocken
> ...koch: Gordan Ramsay
> ...kochzeit/tag: Täglich ab 17h. Am WE ab 8h
> ...rezept: Alles Rund um Blätterteig


Fotos © Ayse http://www.hierkochtdiemaus-foodblog.de/