Claudia aus Halle an der Saale / "Das Zauberkarussell"


Heute: Claudia aus Halle an der Saale
Blog: "Das Zauberkarussell"
https://daszauberkarussell.wordpress.com/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich bin Claudia, 30 Jahre jung und wohne im schönen Halle an der Saale.
Von Beruf bin ich Redakteurin für Bordmedien auf den Schiffen der AIDA Flotte. Ich liebe es zu reisen, zu fotografieren, mit Freunden nächtelang zu quatschen und zu kochen.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Ich versuche zu den Gerichten immer eine Geschichte von meinen Reisen hinzuzufügen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Motiviert hat mich eine Freundin, eigentlich hat sie einen Blog über Angelfrauen gestartet und ich wollte ein paar Rezepte zum Thema Fisch beisteuern und dann sagte sie ‚Du solltest es wirklich mal versuchen‘

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Das war ich vermutlich selber.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Ich bevorzuge mein Sofa, wenn ich jedoch bald wieder mit dem Schiff unterwegs sein werde, bin ich gespannt, wie alles funktionieren wird. Vorbereitung ist alles.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Oh ja, die gibt es definitiv! Ganz vorne steht Kokos und dicht gefolgt der Kaffee…wir haben einfach nie einen Draht zueinander gefunden.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Da kann ich mich gar nicht festlegen, da ich so vieles mag. Aber um es einfach zu halten sage ich ‚Butter‘.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Da ich nun schon so viele Länder bereisen durfte, fällt mir diese Antwort unglaublich schwer. Verfallen bin ich natürlich dem Asiatischen Raum, aber in Südamerika und in der Karibik war es auch immer großartig.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ich bin am liebsten allein und entspanne mich dabei.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Den Kühlschrank.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Die alten Kochbücher von meiner lieben Mama und wenn ich nicht schlafen kann, dann kommen auch sehr viele Ideen.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Das kommt ganz darauf an, was es gibt…aber in den meisten Fällen sieht es gut aus.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Mein Messer.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Natürlich geht auch mal etwas schief, in meinem Kopf sieht das Endprodukt oft ganz anders aus, als es am Ende wird. Aber zufrieden bin ich dennoch meistens.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Ohne den richtigen Weg kommt man nicht ans Ziel, aber auf das Verkosten freue ich mich immer ganz besonders.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Für mich verlieren sie niemals an Wert. Aber die Leute beginnen in unserer, doch sehr hektischen Gesellschaft, scheinbar zu vergessen, sich auch mal für die schönen Dinge Zeit zu nehmen. Wir sollten uns von den entspannteren Kulturen dieser Welt etwas abschauen, bei den Italienern ist das Essen auch jeden Abend ein Fest.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich schreibe sehr viel über meine Gefühle, vor allem wenn es um Orte geht, die es mir besonders angetan haben. Aber ich denke private Bilder von mir gehören nicht in meinen Blog, die können sich meine Freunde aber gern bei Facebook ansehen.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Mein Smartphone ist natürlich immer dabei, ohne das Teil fühlt sich ja mittlerweile jeder nackt. Auf meinen Reisen wurde es mir mittlerweile drei Mal geklaut und ich muss sagen, es ist doch sehr entspannend, wenn es nicht da ist. Aber es absichtlich Zuhause lassen?! Ich glaube, das kann ich nicht.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Sehr wichtig, ich möchte gern viele Leute mit meinen Rezepten und Geschichten erreichen.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Für die Welt natürlich.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Meine Mama, sie ist immer der erste Verkoster.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Meistens läuft Deluxe Music. Das liegt sicher daran, dass es der einzige Musiksender bei uns ist…

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Da gibt es einige, aber damit es sicher nicht langweilig wird, würde ich mich als erstes über Jamie Oliver freuen. Spaß muss sein.

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Gar keins, ich suche meist nur Anregungen in den Büchern.

• Wie groß ist deine Küche?
> Um die 10 Quadratmeter

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Wenn sie persönlich ist und von Herzen kommt, aber wenn mich die Bilder nicht ansprechen, lese ich die Geschichte meistens nicht.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Nichts, ich denke ich habe bisher immer die richtigen Entscheidungen getroffen.


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

Ist die Küche schon vorhanden?
1. Einen Menschen, mit dem es niemals langweilig wird.
2. guten Wein
3. Musik

> Foodblogs:
1. Ein Klitzekleines Blog
2. Gourmet Guerilla
3. Essraum

> Kochbuch:
hier habe ich wirklich kein Top

> Musikalbum: Können wir uns auf Bands einigen?
1. Incubus
2. Johnossi
3. The Sounds

> Kochutensilie:
1. Messer
2. Pfanne
3. Handrührer


• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> beides

• Kaffee oder Tee?
> eindeutig Tee


• Lieblings...:
> ...messer: Kochmesser
> ...gewürz: Muskat
> ...koch: aaaaaaaaaahhhhh ich kann mich nicht festlegen
> ...kochzeit/tag: Abend
> ...rezept: Pasta in Chorizo Tomatensauce

 

Fotos © Claudia https://daszauberkarussell.wordpress.com/