Xandra aus Schrobenhausen / "Normal ist anders"


Heute: Xandra aus Schrobenhausen
Blog: "Normal ist anders"
https://normal0ist0anders.wordpress.com/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Xandra Bauer, 40 Jahre, Schrobenhausen, Ich bin Heilerziehungspflege-Schülerin und absolviere mein Praktikum in einer Behinderteneinrichtung. Dort arbeite ich mit hörgeschädigten Kindern und Jugendlichen. Meine Hobbys sind lesen und natürlich kochen und backen.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Bei mir gilt das Motto " Der beste Koch ist die Phantasie". Ich passe die Rezepte meinen Vorstellungen an. So möchte ich zu Halloween auf meinem Schimmelkuchen z.B. (Marzipan)Maden haben. Ich koche zwar auch "normale" Rezepte, aber ich mag lieber das ausgefallene. Ich möchte verrückte, experimentelle Sachen kochen und backen. Essen soll Spaß machen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Themenkochen und -backen mache ich seit meine Kinder auf der Welt sind. Ich habe sehr viele Ideen und habe irgendwann angefangen sie aufzuschreiben. Ich möchte sie aber auch gerne mit anderen teilen und auch austauschen. Ich bin immer offen für Neues

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Ich kochen und backe schon immer gerne. Aber mein Interesse an ungewöhnlichem Essen entstand, als 2000 mein erstes Kind gebohren wurde. Es folgten noch zwei weitere Kinder. Jedes Kind hat andere Wünsche und Vorstellungen und so habe ich dies umgesetzt.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Ich blogge direkt aus der Küche.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> alles vom Schaf oder der Ziege. Ich verwende keine Milch- oder Fleischprodukte dieser Tiere.

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Gemüse. Es ist geschmacklich so vielfältig und je nach Saison auch regional erhältlich.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Italien. Ich kann von italienischem Essen nicht genug bekommen. Dazu ein Gläschen Wein....Hmmmm!

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ich gestalte Essen. Gerade wenn es für Kinder ist.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> auf scharfe Messer.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Inspirationsquelle ist meine eigene Phantasie, die meiner Kinder. Aber auch bei FB finden sich auf verschiedenen Seiten Anregungen und Beispiele, die man entweder so übernehmen kann oder seinen Wünschen anpassen kann.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Es geht eigentlich. Der Zettel, auf dem jeder einzelne Schritt notiert wird, enthält unterschiedliche Handschriften, da ich oft meinen Kindern nur diktiere, was sie aufschreiben soll, wenn ich nicht vom Herd weg kann. Den Rest erledigt dann meine heißgeliebte Spülmaschine.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Der Shaker und mein 40 Jahre altes DDR Handrührgerät.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Bei mir gibt es kein schief gehen, denn normal ist anders.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Das Essen ein Grundbedürfnis ist, steht dies für mich auch im Vordergrund.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Für viele zählt nicht die Qualität, sondern der Preis, was für viele aber auch gar nicht anders möglich ist. Man sollte versuchen mehr vom Bauern nebenan zu kaufen. Wir haben unsere eigenen Hühner und tauschen den Überschuss an Eiern gegen Gemüseüberschuss von anderen. Das erfolgt immer in kleinem Rahmen und daher ist alles frisch und kann schnell verarbeitet werden.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> In meinem Blog finden sich nur Sachen, die das Kochen betreffen. Mein Privatleben gehört nicht dazu.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Nein. Ich besitze ein Smartphone. Das ich aber ganz bewusst oft zuhause lasse. Rund um die Uhr erreichbar zu sein ist für mich ganz schrecklich.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Die Anzahl ist mir nicht wichtig. Wichtig ist mir, dass sie es interessiert und davon auch was mitnehmen.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ich blogge für jeden, der Bock drauf hat

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Alexander Kumptner ist zwar kein Blogger, aber Koch. Ihn schätze ich sehr.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Ohne "The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra" rockt gar nichts in der Küche.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Mit Alexander Kumptner, da wir uns auch privat kennen.

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Mein altes DDR Kochbuch. Da werden Kindheitserinnerungen wach

• Wie groß ist deine Küche?
> ca. 20 qm. Es ist eine Wohnküche mit einem alten wamlser Ofen, mit dem man auch kochen und backen kann.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Die Geschichte, die bei jedem einzelnen dahintersteckt

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Ich würde eher mit bloggen anfangen


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Fräulein Biehls Zuckerbäckerei
2. Smitten Kitchen
3. Der Klang von Zuckerwatte

> Kochbuch:
1. "Wir kochen gut" (DDR Kochbuch von 1968)
2. Roland Gööcks Großes Universalkochbuch
3. Alles Soljanka oder wie?

> Musikalbum:
1. "King & Queen" von The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra
2. " Game Day" von The Baseballs
3. "Living Things" von Linkin Park

> Kochutensilie:
1. Messer
2. Shaker
3. Schneebesen


• Salz oder Pfeffer?
> beides

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> je nach Stimmungslage

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Nachteule

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> beides

• Kaffee oder Tee?
> Tee


• Lieblings...:
> ...messer: Casa Linga Kochmesser
> ...gewürz: Cayennepfeffer
> ...koch: Jamie Oliver
> ...kochzeit/tag: die bayrischen Schulferien
> ...rezept: Grüne Klöße mit Gans und Sauerkraut


Fotos © Xandra https://normal0ist0anders.wordpress.com/