Sascha aus Erkelenz / "Redmountain-BBQ"


Heute: Sascha aus Erkelenz
Blog: "
Redmountain-BBQ"
http://redmountain-bbq.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
Mein Name ist Sascha Roterberg und ich bin 36 Jahre alt. Ich wohne mit meiner Familie in einem Ortsteil von Erkelenz, nahe der niederländischen Grenze. Unseren Lebensunterhalt verdiene ich als Konstrukteur in einem mittelständischen Unternehmen. Neben der Familie und meiner Leidenschaft, dem Grillen, treffe ich mich noch gerne mit Freunden oder Spiele auf meiner Playstation.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Ich benutze in der Regel Zutaten, die erschwinglich und leicht zugänglich sind. Dadurch kann wirklich jeder meine gezeigten Rezepte nachgrillen. Durch die Verwendung verschiedener Grills, eines Holzbackofens und diverser Gusstöpfe (Dutch Oven), biete ich eine große Bandbreite von Rezeptideen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Ich wurde oft nach meinen Rezepten gefragt und dachte einfach irgendwann, dass ich das Ganze ja auch öffentlich zugänglich machen könnte. Neben den Grillrezepten findet man auf meinem Blog auch Testberichte zu Hardware aus dem Grillbereich, daher kann man ihn nicht nur als Foodblog bezeichnen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Die Leidenschaft fürs Kochen wurde seinerzeit durch diverse TV- Köche wie z.B Jamie Oliver und Tim Mälzer geweckt.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Ich schreibe immer und überall an meinen Beiträgen, gerade so wie es die Zeit erlaubt. Das meiste erledige ich allerdings am Abend, wenn wir gemütlich auf der Couch sitzen.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Bei Lauch suche ich in der Regel ganz schnell das Weite, wobei es für mich zu einer guten Suppe oder einem Eintopf definitiv dazu gehört (Verrückt, ich weiß ^^).

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Das wäre ganz klar Bacon, wie man auch an meinem Baconeis sehen kann

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Ich würde sehr gerne mal eine chinesische Garküche besuchen und im Bereich des BBQ steht natürlich die USA ganz oben auf meiner Liste.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ich bin etwas chaotisch, ich glaube genau das merkt man auch in der Küche

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf meine Messer und Gewürze

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Meine Inspirationen hole ich aus Kochbüchern, dem Internet und bei diversen Grilltreffen

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Chaotisch

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine Messer sind seit dem ersten Tag dabei und ich könnte nicht darauf verzichten.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Ich denke gerade das macht meinen Blog interessant, denn meine Gerichte sehen nicht immer perfekt aus. Den Anspruch erhebe ich auch gar nicht, denn ich bin ein Griller der Basis und kein Sternekoch, das merken meine Leser auch. Aber ja, mir passiert es auch, dass mal etwas so richtig daneben geht

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Wenn der Weg interessant ist und Spaß macht, ist das Verköstigen am Ende mindestens genauso schön

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Das Problem dabei ist die Schnelllebigkeit und der Stress in unserer Gesellschaft. Dies müssen wir ändern und wieder verstehen, dass Zeit und ein gemeinsames Essen wichtig für die Familie ist.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich achte speziell darauf, dass meine Kinder nicht in meinem Blog auftauchen. Abgesehen davon behalte ich mir auch eine Privatsphäre vor.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Ich bin in der Regel nur offline, wenn ich schlafe. Alleine schon aus beruflichen Gründen bin ich ein Informationsjunkie.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Zu Beginn dachte ich, dass die Zahl der Leser nicht so wichtig ist. Aber mal ganz im Ernst, die Zahl der Leser streichelt einem schon die Seele

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ich blogge für mich und jeden, der mein schönes Hobby teilt.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Die Liste der „Kollegen“ ist sehr lang und ich wüsste nicht, wen ich am meisten schätze. Wer mich aber gerade zu Beginn meiner Grillkarriere immens beeinflusst hat, ist der Jörn von UdenheimBBQ

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Ich bin recht offen für fast jeden Musikstil, aber es zieht mich immer wieder zum Metal zurück

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Ganz klar mit Jamie Oliver, auch wenn er kein berühmter Griller ist

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Ein spezielles Lieblingskochbuch habe ich eigentlich nicht…

• Wie groß ist deine Küche?
> Unsere Küche hat eine übliche Größe, ich weiß es aber gerade gar nicht so genau

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Der Titel und das Titelbild machen für mich den Reiz aus, da muss es kein Wagyu sein…

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Da gibt es wirklich nichts, was ich bereue. Denn ich bin, was ich bin, durch das, was ich war.


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Udenheim-BBQ
2. Ehrliches Essen
3. Meisenfütterung

> Kochbuch:
1. Weber Grillbibel
2. Das Brot
3. irgend eines von Jamie Oliver

> Musikalbum:
1. Black Album von Metallica
2. Best of von Phil Collins
3. Through the Never von Metallica

> Kochutensilie:
1. Kochmesser
2. Gewürze
3. Feuerzeug


• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Bier

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> definitiv „Night Owl“

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Dreckspatz

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee


• Lieblings...:
> ...messer: Five Star Serie von Zwilling und die Old Hickory Reihe aus den USA
> ...gewürz: Chili
> ...koch: Jamie Oliver
> ...kochzeit/tag: den ganzen Tag
> ...rezept: Orientalisches Schichtfleisch


Fotos © Sascha http://redmountain-bbq.de/