Anna aus Regensburg / "Fräulein Nani"


Heute: Anna aus Regensburg
Blog: "Fräulein Nani"
http://www.fraeuleinnani.blogspot.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich heiße Anna, 24 und komme aus dem schönen Regensburg. Im „im richtigen Leben“ bin ich Sachbearbeiterin für Luftfracht- und Importsendungen und hole mir meinen Ausgleich beim Backen und Kochen.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Puhh das ist schwer, es gibt so viele tolle Blogs da draußen. Ich kann nur sagen, dass ich immer offen und ehrlich bin und sage was ich denke und versuche so gut es geht nur eigene Rezepte zu bloggen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Ich bin viel allein zuhause da mein Herzensmann beruflich oft auf langen Reisen ist. Mein Hobby wollte ich so mit anderen teilen, daher auch ein Foodblog. Ich esse einfach zu gerne

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Definitiv meine Oma! Aber auch die Selbstständigkeit, als ich (frisch 18) ausgezogen bin, musste ich ja alleine dafür sorgen was auf dem Teller zu haben.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Eigentlich immer von meiner Couch. Nach dem Backen / Kochen mach ich die Bilder und dann ab zum Bearbeiten und Schreiben auf die Couch.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Innereien, bähhh!

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel,
> Beeren! In all ihren Varianten so wundervoll einzusetzen und Lachs könnte ich auch jeden Tag essen.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Italien. Ich weiß, klingt abgedroschen, aber Bella Italia hat mehr zu bieten als eine schnöde Pizza Margherita oder Spagetti Bolognese.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ähhh, eine??? Das würde jetzt ne lange Liste werden. Ich nenn mal die schlimmsten.Küchenchaos in Verbindung mit Putzwahn. Muss ich mehr sagen?

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Gute Messer, ausreichend Schüsseln und meine Kitchen Aid.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> So ziemlich alles. Das kann eine Farbgebung in einer Zeitschrift sein, ein ansprechendes Bild, Gerüche und Genüsse in der Stadt usw. Kommt meist sehr spontan.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Natürlich sehr aufgeräumt und blitzeblank – NICHT – chaotisch chaotisch chaotisch.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt
> Meine geliebten Olivenholz-Kochlöffel.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Natürlich geht auch bei mir mal was schief. Ein Kuchen geht nicht auf oder ist optisch nicht so der Knaller, leider alles schon passiert.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“
> Kann man so sagen ja, ich nehme mir jedenfalls bewusst die Zeit! Verkostet is das Ergebnis da schneller

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ja das stimmt! Leider!! Woran das liegt könnte man jetzt ewig analysieren. Ich glaube das viele einfach keine Zeit mehr haben was schönes für sich zu kochen. Alles muss schnell gehen. Fertigprodukte boomen ja quasi. Und warum? Weils schnell geht und meistens ewig haltbar ist. Auf die Inhaltsstoffe achten da die Wenigsten. Auch hat das Ganze ja einen finanziellen Aspekt. Gutes Essen, ob in einem Restaurant oder mit hochwertigen Produkten zu Hause geht immer an den Geldbeutel. Ich bin der Meinung das man sich bewusst auch mal was gönnen muss und nachsehen sollte was man da gerade so „gesundes“ aus der Packung in sich reinschaufelt. Für mich ist das nichts.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich gebe sehr kleine Einblicke in mein Privatleben. Wer das ausbreiten möchte oder sein Herz ausschütten soll das tun, für mich kommt es eigentlich nicht in Frage.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat
> Reusper… mein Smartphone hab ich immer dabei. Laptop nur wenn ich ihn brauche.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Ich freue mich über jeden neuen Leser aber prinzipiell ist mir die Anzahl nicht so wichtig. Das Feedback freut mich da viel mehr.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Für Alle Natürlich für mich selbst, weil es einfach mein Hobby ist, aber auch für alle da draußen die meinen Blog lesen.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Ohh das ist gemein! Aber besonders schätze ich die liebe Rebecca von Verlockendes, Vera von NicestThings, Wiener Wohnsinn und Lisbeth´s

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Kommt auf die Stimmung an. In der Weihnachtsbäckerei geht z.B. nichts über Michael Buble. Jetzt in den Sommermonaten kann ich auf Buena Vista Social Club nicht verzichten.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Jamie Oliver!! Denn da geht’s um pures Kochen, puren Genuss.

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Alle Jamie Oliver Bände und Bücher von Cynthia Barcomi

• Wie groß ist deine Küche?
> Winzig klein, leider! Ich bräuchte dreimal so viel Platz… Mindestens!

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Vor allem ansprechende Bilder und spannende Kombinationen.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Ich hätte schon viel früher mit dem Bloggen begonnen, aber mir zuerst eine richtige Kamera zugelegt und einen Kurs belegt.


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. http://www.lisbeths.de/ (mit ner leckeren Tatortknabberei)
2. http://www.nicestthings.com/ (wegen ihrem wahnsinns Humor und leckeren Ideen)
3. http://verlockendes.blogspot.de/

> Kochbuch:
1. Jamies 30min Menüs
2. Jamies 15min Menüs
3. Ordentlich kochen

> Musikalbum:
1. Cro - Melodie
2. Florence and the Machine - Ceremonials
3. Buena Vista Social Club (gleichnamiges Album)

> Kochutensilie:
1. Kitchen Aid
2. Nudelholz (von Oma)
3. scharfe Messer


• Salz oder Pfeffer?
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Bier

• Süß oder Herzhaft?
> süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Morgens Kaffee, zu andren Tageszeiten Tee


• Lieblings...:
> ...messer: aus Damaststahl
> ...gewürz: Capriccio (Pfeffer) von Herbaria
> ...koch: Jamie Oliver
> ...kochzeit/tag: Samstag (ganztags ^^)
> ...rezept: gute Pasta in allen Variationen


Fotos © Fräulein Nani