Laura & Nora / "Our Food Stories"


Heute: Laura & Nora
Blog: "
Our Food Stories"
http://histamin-and-other-food-stories.blogspot.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Wir sind Laura & Nora, seit 2012 zusammen und schreiben seit einem drei-viertel jahr nun auch gemeinsam unsern food und design Blog. Laura arbeitet als Fotografin und Nora kommt eigentlich aus dem Bereich Mode-Design und entwickelt sich aber gerade in Richtung Foodstylistin.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Wir sind kein reiner Foodblog, sondern verbinden food & design. Außerdem posten wir viele histaminarme Rezepte, was man noch nicht all zu oft findet.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Aufgrund Laura`s leichter Histaminintoleranz und Glutenunverträglichkeit haben wir schon immer viel gekocht, da hat es nicht lange gedauert bis wir auf die Idee mit dem Foodblog kamen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Die Nahrungsmittelunverträglichkeiten

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Von überall.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Laura: Petersilie Nora: Rosinen

Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Ganz klar: Honig! Kommt bei uns fast überall mit dazu.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Dänemark / Kopenhagen

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Beim Kochen/Backen zum Glück nicht!

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf Laura`s Kamera

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Food-Magazine, Kochbücher, ein offener Blick in die Welt & natürlich auch andere Foodblogs

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Ehrlich gesagt ziemlich ordentlich. Es kommt selten vor, dass wir die Wohung verlassen ohne die Küche aufgräumt zu haben.

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Mit unsere liebsten Teller von frama cph.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Wenn etwas nicht beim ersten Mal gelingt, klappts meist beim zweiten Mal. Eine gute Vorbereitung und etwas Geduld dann stehen die Chancen gut.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Es sollte auf jeden Fall sehr gut schmecken!

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Wir haben in unserem Umfeld eher ein gegenteiliges Gefühl. Viele legen immer mehr Wert auf qualitativ hochwertige Lebensmittel.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit ist uns wichtig aber der Schwerpunkt liegt definitiv auf den Rezepten, dem Design und den Fotos.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Rund um die Uhr nicht aber wahrscheinlich könnte man die Offline-Phase noch ausbauen...

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Wir freuen uns immer, wenn wir neue Leser mit unserem Blog begeistern und inspirieren können.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Beides!

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Oh, wir erfreuen uns an vielen Foodbloggern! Allerdings schon privat getroffen und gleich ins Herz geschlossen, haben wir Karin von Lisbeths, Marta von What should i eat for breakfast today? und Michelle von mal hier mal dort.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Cat Power & Metronomy

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Mit den Köchen von the Ethicurean Restaurant

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Das können wir nicht auf eins reduzieren.

• Wie groß ist deine Küche?
> Zum Glück groß genug.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> In erster Linie lassen wir uns immer von den Fotos inspirieren.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Wir sind sehr zufrieden und aus allen vermeintlichen Fehlern kann man ja nur lernen.


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3
1. Laura sagt: Nora Nora sagt: Laura
2. Die Küche von vipp
3. Einen Biosupermarkt

> Foodblogs:
1. what should i eat for breakfast today?
2. call me cupcake
3. what katie ate

> Kochbuch:
1. Kinfolk
2. Torten von Linda Lomelino
3. Green Kitchen Stories

> Musikalbum:
1.Zola Jesus
2.Metronomy
3.Caribou

> Kochutensilie:
1. scharfe Messer
2. Pürierstab
3. ein schönes Schneidebrett


• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> leider weder noch

• Süß oder Herzhaft?
> beides!

• Hauptgang oder Dessert?
> beides natürlich!

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> mittlerweile early bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> definitiv Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> morgens: Kaffee abends: Tee


• Lieblings...:
> ...messer: Opinel
> ...gewürz: Zimt
> ...koch: Laura sagt: Nora
> ...kochzeit/tag: abends
> ...rezept: bei den Temperaturen momentan unser Sommersalat: http://histamin-and-other-food-stories.blogspot.de/2014/05/summer-salad-with-goat-cheese-and-honey.html


Fotos © Laura & Nora http://histamin-and-other-food-stories.blogspot.de/