Jenni aus Coesfeld / "chikkensfood"


Heute: Jenni aus Coesfeld
Blog: "chikkensfood"
https://chikkensfood.wordpress.com/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> mein richtiger name ist jenni, ich bin 33 jahre und wohne mit meinem freund und unserer kleinen tochter in coesfeld. zusammen mit meinem freund führen wir ein restaurant. selbstständigkeit erfordert viel einsatz, daher fallen die hobbys eher gering aus: food-fotografie und kochen, in kochbüchern schmökern

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> schwere frage... ich blogge slow carb rezepte und dessert rezepte. vielleicht diese mischung aus beidem?

•Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> ich wollte meine rezepte alle beisammen haben und sie anderen slow carb begeisterten zur verfügung stellen.... die erste intention war die ganzen dessert rezepte zu sammeln und nachzukochen aber es hat sich mehr zum slowcarb rezept blog entwickelt.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> das war eine entwicklung. ich bin im november 2012 mit slowcarb gestartet. da habe ich auch angefangen mein essen zu fotografieren, eigene rezepte zu entwickeln

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> ich blogge meistens vom sofa aus

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> ohjah! grüne bohnen!

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> kichererbsen! sie sind so vielseitig! und süsskartoffeln!

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> ein land direkt nicht grade aber new york fasziniert mich kulinarisch sehr!

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> ja, gemüse wird hier oft sehr sehr klein geschnibbelt... ich steh auf "chopped"

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> ein GUTES grosses messer (mein freund hat mir ein geniales Porsche Messer geschenkt, mein liebstes utensil in der küche)

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> ganz klar pinterest! dort könnte ich stundenlang surfen...

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> es hält sich in grenzen mit der verdreckung, das habe ich von meinem freund gelernt. er ist 25 jahre koch. vorbereitung ist alles!

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> das messer. das gute.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> auf jeden fall geht auch mal was schief. und schmeckt nicht. dafür werde ich noch eine extra kategorie erstellen auf dem blog

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> die zubereitung bedeutet für mich schon entspannung. wenn das foto dann auch noch gelingt und es schmeckt hab ich mein ziel erreicht

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> in einer welt in der alles schnell und billig sein muss bleibt die qualität oftmals auf der strecke. gutes essen aus guten produkten kosten geld. viele möchten / können nicht so viel geld für lebensmittel ausgeben. es ist ein teufelskreis. man sollte sich darauf besinnen das man sich mit gutem essen gutes tut.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> mein blog ist frei zugänglich. ich würde aber niemals über private problem oder probleme geschäftlicher art bloggen.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> es ist leider viel zu oft an. daran arbeite ich.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> es geht so. natürlich gucke ich nach der veröffentlichung eines rezeptes die statistiken an. aber mein lebensglück hängt nicht daran.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> ich blogge für mich, es ist quasi mein rezeptbuch

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> der amerikanische blog "oh bite it" ist einer meiner absoluten favoriten, backbube, anna im backwahn und zuckerzimtundliebe sind auch super

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> ich steh auf elektronische musik, aber guter hiphop geht auch klar

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> roland trettl

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> das daylilucious! es is so schön!!!!

• Wie groß ist deine Küche?
> meine küche ist ca. 10qm gross...

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> wenn mich der text mitreisst, details beschrieben werden, witzige anekdoten

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> och... da gibt es einiges aber auf der anderen seite: könnte ich dinge im nachhinein ändern wäre ich vielleicht nicht dort wo ich jetzt bin... an meinem blog änder ich bestimmt noch was, er is ja noch ganz jung.

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

Foodblogs:
> 1. oh bite it
> 2. anna im backwahn
> 3. closet cooking

Kochbuch:
> 1. daylicious 1 tag 5 blogs, 50 rezepte, 1000 ideen
> 2. burger! von valery drouet & pierre louis viel
> 3. urban cook book von king adz

Musikalbum:
> 1. fünf sterne deluxe - sillium
> 2. dendemann - vom vintage verweht
> 3. marteria - zum glück in die Zukunft

Kochutensilie:
> 1. messer
> 2. pfanne
> 3. messbecher

• Salz oder Pfeffer?
> salz

• Bier oder Wein?
> wein

• Süß oder Herzhaft?
> süß

• Hauptgang oder Dessert?
> dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> early bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> tee

•Lieblings...:
> ...messer: mein Porschemesser
> ...gewürz: zwiebelpulver
> ...koch: david siegl
> ...kochzeit/tag: nachmittags/abends, wochentag egal
> ...rezept: süsskartoffelpommes