Björn aus Hamm / "Grill-Guru"


Heute: Björn aus Hamm
Blog: "
Grill-Guru"
http://grill-guru.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Björn Bauke, 34 Jahre alt, ich wohne in Hamm (NRW) und arbeite als Informatikkaufmann in einer Bank. Hobby: BBQ!

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Es ist wirklich schwierig sich von der Fülle an guten Food und BBQ-Blogs abzusetzten. Es gibt wirklich viele tolle Blogs von denen man sich inspirieren lassen kann. Ein Merkmal mit dem wir uns wirklich absetzten kann ich garnicht nennen. Wir versuchen allerdings stets unsere Artikel mit vielen tollen Bildern zu bereichern.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Die Bloggerei hatte ich ursprünglich mit einem ganz anderem Projekt gestartet. Dort wurden was die Themen angeht, alles mögliche behandelt. So eine Art Gemischtwarenladen bezogen auf die Themen. Irgendwann uns irgendwie gingen uns dann aber die Themen aus. Als ich mir dann eines Tages meinen ersten “ordentlichen” Grill zulegte, wollte ich auch nicht länger nur Bauchfleisch und Nackensteaks grillen, sondern es sollten die besonderen Dinge auf den Grill. Und das war dann auch ein Themenbereich von dem man stets berichten konnte und ich habe schnell gemerkt: Auch die Leute interessiert es! So kamen wir auf die Idee mit grill-guru.de zu starten.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Schuld war im Prinzip mein Arbeits- und Blogkollege Peter, der zuerst vom BBQ-Fieber infiziert wurde und mich mit dieser Krankheit angesteckt hat.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Meistens mache ich mit es mit meinem MacBook auf dem heimischen Sofa gemütlich und blogge los. Die Fragen beantworte ich bei diesem schönen Wetter gerade auf der Terrasse.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Rosenkohl. Das Lieblingsgemüse meiner Frau ist mir schon seit meiner frühen Kindheit ein Graus! Nichts schmeckt ekeliger als Rosenkohl!

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Ich liebe Fleisch, besonders gutes und hochwertiges Rindfleisch in allen Variationen. Zu jeden ordentlichen Gericht passt ein Stück vom Rind. Und hey! Auf dem Grill ist Beef ohnehin unverzichtbar.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Definitiv eine Reise in die USA. Leider ist es mir bisher verwehrt geblieben die Heimat des BBQ zu besuchen. Die Amerikaner sind verrückt wenn es um BBQ geht. Ich glaube, dass man sich dort eine Menge an Inspiration holen kann!

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Nein.

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Gute Messer sind einfach unerlässlich. Ohne gute und vor allem scharfe Messer ist der Frust in der Küche vorprogrammiert.

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Meine Inspirationsquelle ist defintiv das Internet und besonders die Sozialen Medien. Andere BBQ-Blogger, Facebook, Instagram und Pinterest sind grenzenlose Inspirationsquellen und bieten enorme Möglichkeiten um seinen eigenen Horizont zu erweitern.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Meine Frau kriegt jedesmal die Krise, obwohl ich immer sage: “Wo gehobelt wird, da fallen Späne!” Aber ich kann mir nicht vorwerfen lassen, ich mache den Saustall immer sauber!

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine Grillschürze.

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Ein Stück Fleisch vernünftig auf’s Bild zu bekommen, kann manchmal echt in Stress ausufern. Oft sieht das Gericht auf den Bildern super lecker aus, in Wirklichkeit ist es aber längst kalt

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Beides. Es macht genauso viel Spass ein Gericht herzustellen, wie es zu verkosten. Es gibst nichts schöneres als ein schönes Stück Dry-aged Beef auf perfekte Kerntemperatur zu bringen und dann endlich anzuschneidern und zu probieren!

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich glaube, dass sich diese Einstellung in mittelfristiger Zukunft ändern wird. Ich glaube das Bürger Lebensmittel- und Tierschutzskandale auf Dauer nicht hinnehmen werden. Der Weg wird hin zur individuellen und hochwertigen Fleischproduktion gehen. Die Leute wollen ein reines Gewissen haben, wenn sie in ihr Steak beissen. Dafür werden auch einige bereit sein mehr Geld auf den Tisch zu legen.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Mein Blog ist eigentlich nicht sehr privat. Mein Privatleben, sprich meine Familie und besonders meine Kinder bleiben komplett außen vor.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Das iPhone ist immer am Mann und wird auch leider viel zu oft in die Hand genommen !

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Wichtig. Ich würde das Bloggen nicht machen, wenn ich keine ansprechende Zahl an Lesern hätte. Andere Blogger sehen das wahrscheinlich etwas andern. Aber mal ehrlich, ein Lionel Messi möchte auch nicht vor leeren Stadionrängen auflaufen !

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> für die Welt.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> bbqbit.de, bigbbq.de, livingbbq.de

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Musik spielt für mich keine große Rolle.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Mit dem Henssler

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Webers Grillbibel

• Wie groß ist deine Küche?
> 15qm. Meine Außenküche, also der Beriech im Garten in dem ich Grille hat ca. 70qm.

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Alle Artikel meines Blogs

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Klassische Antwort: Ich bereue nichts.

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. bigbbq.de
2. livingbbq.de
3. bbqpit.de

> Kochbuch:
1. Webers Grill Bibel
2. Webers Steaks
3. Webers Hamburger

> Musikalbum:
1. -
2. -
3. -

> Kochutensilie:
1. Fleischthermometer
2. Grillzange
3. Schürze

• Salz oder Pfeffer?
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Bier

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Dreckspatz

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee

• Lieblings...:
> ...messer: Wüsthof
> ...gewürz: Chilli
> ...koch: Henssler
> ...kochzeit/tag: Samstag
> ...rezept: Pulled Pork