Steffi aus Pforzheim / "CupCake Werk"


Heute: Steffi aus Pforzheim
Blog:
CupCake Werk „Backen mit Liebe …“
http://www.cupcakewerk.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Mein Name ist Stephanie (Steffi) und bin 28 Jahre alt. Ich lebe mit meinem Mann, unseren beiden Töchtern und den Hunden in der schönen Goldstadt Pforzheim. Von Beruf bin ich eigentlich Friseurin und Nageldesignerin. Mein größtes und liebstes Hobby ist das Backen, natürlich bastle, zeichne und nähe ich auch noch gerne...

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Hmmmm…. Eine gute Frage! Kann ich jetzt nichts so genau sagen, außer dass ich alle meine Rezepte mit sehr viel Liebe mache.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Motiviert haben mich in erster Linie meine Bekannten / Familie dazu….. und viele andere Foodblogs. Warum gerade ein Foodblog? Weil es eins meiner größten und liebsten Hobbys ist zu Backen und Kochen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Eigentlich niemand, das war auf einmal da, als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin und alles alleine machen musste

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Von da wo ich gerade bin und meinen Blog / Internet aufrufen kann

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Bis jetzt noch nicht …

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Beim Kochen liebe ich Muskat und Tomaten, beim Backen am liebsten alles mit Schokolade und Nüssen

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Für mich ist und bleibt es bis jetzt Spanien

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ja, es muss immer alles in meinen Augen perfekt sein….. es wird alles so lange gewerkelt bis es sitzt, aber ganz zufrieden bin ich trotzdem nie !

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf meine Messer , Handmixer und meine Lieblingspfanne!

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Überall ! Manchmal im Internet oder auch einfach mal so, wenn ich im Garten oder allgemein unterwegs bin.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Ganz ehrlich? Manchmal wie wenn eine Bombe eingeschlagen hätte , vorallem wenn noch 2 kleine Kids um die Füße rennen ….

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Sofern es nicht in den Elektrohimmel muss, mein Handmixer !

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Nein! Ab und an will mal etwas auch nicht werden, entweder wird es dann gerettet sofern es geht oder es fliegt auch mal etwas die Tonne

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Beides, das kommt ganz darauf an !

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich finde auf einer Seite gebe ich meinen Lesern einen kleinen Einblick in mein privates Leben….was ich so mache und warum…. Nur Bilder von meinen Kindern würde ich jetzt nie in die Öffentlichkeit für jedermann stellen. Schließlich handelt es sich ja auch um ein Foodblog und dort hat das dann nichts zu suchen!

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Dabei sind sie immer nur am Wochenende, Urlaub oder wenn mein Mann mal frei hat, schaue ich nur bedingt einmal rein.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Ich denke das es jedem wichtig ist, aber ich sage immer die Anzahl kommt mit der Zeit und so wie die Leser mich und meine Rezepte auch mögen.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> In erster Linie für mich und meine Leser die gerne bei mir sind!

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Das ist nicht leicht zu Beantworten,…. Da gibt es schon einige

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Ich liebe Salsa

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Gute Frage ….. darüber habe ich noch nicht nachgedacht.

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Das in meinem Kopf „lach“ ,spaß…. Ich habe so allgemein eigentlich einen Ordner wo ich immer alles Sammle und zusammen schreibe, das muss immer bei mir bleiben!

• Wie groß ist deine Küche?
> Noch etwas klein gehalten, hoffe aber das sich das mal ändern wird wenn man umzieht

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Ich bin immer ganz begeistert von Bildern wenn ich so bei Kollegen stöbern gehe und darum versuch ich auch immer mein bestes dabei.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> NICHTS !! Denn ich bin rundum Glücklich mit allem so wie es ist!

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Natürlich an erster Stelle meinen
2. An zweiter Stelle eigentlich alle anderen die ich gerne lese …..
3.

> Kochbuch:
1. Hier könnte ich mich nicht entscheiden!
2.
3.

> Musikalbum:
1. Am besten meinen Player wo alles von A – Z gespeichert ist, da gibt es so einige….
2.
3.

> Kochutensilie:
1. Mein Handmixer
2. Meine Pfanne
3. und natürlich meine Messer

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Lieber Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Am liebsten beides

• Hauptgang oder Dessert?
> natürlich Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> ich bin eine Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnung muss sein

• Kaffee oder Tee?
> ich liebe Kaffee

• Lieblings...:
> ...messer: Das größte in meinem Messerblock
> ...gewürz: Muskat
> ...koch: J. Oliver
> ...kochzeit/tag: Unter der Woche ,am liebsten Mittags wenn die Kids schlafen.
> ...rezept: Brownies