Yvonne aus ... / "Experimente aus meiner Küche"


Heute: Yvonne aus ...
Blog: "
Experimente aus meiner Küche"
http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Ich bin Yvonne, 32 Jahre alt und Mutter einer 2,5 jährigen Tochter. Ich arbeite in der Personalabteilung und auch zu Hause verbringe ich die Abende oft am PC Ansonsten reise und fotografiere ich gerne und nutze jede Gelegenheit, um etwas zu backen

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Das kann ich schlecht einschätzen. Vielleicht können meine Leser das besser beurteilen?

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Motiviert haben mich viele andere Blogs, die mir auf der Suche nach Rezepten begegnet sind. Da ich schon vor vielen Jahren angefangen habe mein Essen zu fotografieren, habe ich durch den Blog endlich eine Möglichkeit gefunden, die Fotos sinnvoll einzusetzen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Also meine Leidenschaft gehört eigentlich dem Backen und das schon seit vielen Jahren. Das habe ich wahrscheinlich von meiner Oma, die auch mit fast 80 Jahren immer noch regelmäßig bäckt.
• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Zu Hause in meinem Arbeitszimmer am PC.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Oh ja da gibt es viele Tomaten, Pilze, rohe Paprika, Bohnen, etc.
• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Ich liebe Pasta! Aber auch Spargel, Erdbeeren und Schokolade

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Thailand

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Nicht, dass ich wüsste

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Beim Backen könnte ich nie auf meine Küchenmaschine und meine Waage verzichten!

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Im Internet Ich lasse mich gerne durch andere Blogs/Rezepte inspirieren.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Je nachdem, in welchem Stadium ich mich gerade befinde. Eigentlich versuche ich immer wieder das Chaos zu beseitigen, da ich sonst nicht arbeiten kann

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Meine Küchenmaschine und meine digitale Waage!

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Na ja, manchmal sieht es zwar gut aus, aber es schmeckt nicht wirklich. Aber ungenießbare Werke halten sich eher in Grenzen. Ich habe es einmal geschafft, eine Spargelquiche zu versalzen. Sah zwar gut aus, war aber wirklich ungenießbar ☹

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Die fertige Mahlzeit oder das Backwerk ist schon maßgebend!

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Ich weiß nicht, ob sie unbedingt an Wert verlieren. Aber nicht jeder kann sich heutzutage gute Lebensmittel leisten. Es ist ein Unterschied, ob ich Obst&Gemüse auf dem Markt einkaufe oder im Discounter. Das ist leider so ☹

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Ich gebe meinen Lesern über Facebook oder Instagram auch mal Einblick in mein privates Leben, aber auf dem Blog selbst geht es eher um die Rezepte und nicht um mein Privatleben. Klar gibt es auch hier und da mal eine Anekdote, wenn es gerade passt, aber ich möchte ja die Rezepte vorstellen und nicht mein Leben.

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Ich bin ein Handyjunkie! Ich würde nie ohne Handy aus dem Haus gehen und selbst im Urlaub war ich ständig online

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Es ist schon schön zu sehen, wenn man immer mehr Leser erreicht.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Na ja, vielleicht nicht für die Welt, aber wenn ich sage nur für mich, dann wäre das auch nicht richtig. Denn was ist ein Blog ohne Leser?

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Es gibt so viele tolle Blogs, die ich gerne lese!

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Radio

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Steffen Henssler

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Ich koche eher selten aus Kochbüchern. Da bietet mir das Internet mehr Inspirationsquellen.

• Wie groß ist deine Küche?
> Oh die qm² weiß ich jetzt gar nicht. Aber groß genug und offen mit einer schönen Theke

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Mir geht es meistens um die Rezepte! Klingt ein Rezept für mich interessant, dann lese ich es mir durch. Wird zu viel „geschwafelt“, nervt es.

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Lisbeths Cupcakes & Cookies
2. Lisa von Liz&Jewels
3. Fräulein Ordnung

> Kochbuch:
1.
2.
3.

> Musikalbum:
1.
2.
3.

> Kochutensilie:
1. Küchenmaschine
2. Waage
3. Schüsseln

• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Desser

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird und Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee

• Lieblings...:
> ...messer:
> ...gewürz: Salz
> ...koch: Steffen Henssler
> ...kochzeit/tag: abends
> ...rezept: Tiramisutorte