Tina aus Eschwege / "Esspirationen"


Heute: Tina aus Eschwege
Blog: "Esspirationen"
http://www.esspirationen.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?

> Ich bin Tina, 29 Jahre und wohne in Eschwege. Von Beruf bin ich Diätassistentin und habe eine eigene kleine Praxis für Ernährungsberatung. Ich gebe regelmäßig Kochkurse und da die Nachfrage nach gesunden und schnellen Rezepte immer groß ist, bin ich auf die Idee gekommen, meine Rezepte in einem Blog zu veröffentlichen. Beim Bloggen kann ich meinen Lesern einfach zeigen, dass gesundes Essen unkompliziert zuzubereiten und in den Alltag einzubauen ist und dass es keineswegs „ nur Hasenfutter ist..." Ich lege viel Wert auf Genuss, denn das genussvolle Zubereiten und Essen von qualitativ hochwertigen Zutaten ist in meinen Augen fast der wichtigste Bestandteil einer gesunden Ernährung. Das Motto "Du bist was du isst" ist auf meinem Blog Programm. So erfährt man unter den Rubriken "Glücksnahrung" welche Lebensmittel zu guter Laune verhelfen und unter "Nervennahrung" welche Lebensmittel die Konzentration fördern und gut gegen Stress sind.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Meine Mama, die mich schon als kleines Mädchen immer in der Küche hat herum werkeln lassen (auch wenn es hinterher aussah, als wenn eine Bombe eingeschlagen hat)

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Aus meinem Wintergarten, weil da einfach das beste Licht für die Fotos ist

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Ja wenige…aber es gibt sie: Grünkohl, gepökeltes Fleisch und Trüffelpralinen

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Nudeln könnte ich immer essen und ich finde man kann sie mit fast allen Zutaten kombinieren. Außerdem liebe ich frische Vanille aus der Schote- die passt nicht nur in Süßspeisen, sondern verleiht auch pikanten Gerichten eine besondere Note

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Ganz klar: Italien

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Ich richte mich nie genau nach Rezeptvorgaben, sondern experimentiere immer an den Zutaten oder der Zubereitung herum

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Auf Musik und meine Spülmaschine

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Als Kochbuch- und Kochzeitschriften- Junkie (ich habe sogar eine kleine Kochbuch- Bibliothek) hole ich mir natürlich schon die ein oder andere Anregung aus Büchern und Magazinen. Aber ich glaube, ich habe noch nie ein Gericht genau nachgekocht! Denn ich liebe es, Rezepte nach meinen Ideen abzuwandeln oder zu ergänzen. Alte Familienrezepte oder Leckereien, die ich bei Freunden gegessen habe, finden ebenso einen Platz auf meinem Blog wie eigene spontane Rezept- Kreationen.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Also eigentlich ganz passabel. Meine 2 Hunde halten den Fußboden sauber und solange die Spülmaschine funktioniert ist alles gut

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt
und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Seit ich blogge, habe ich Unmengen an verschiedenen Tellern, Schälchen und Tisch- Assecoires im Schrank, um das Gericht immer ansprechend zu präsentieren

• Hand auf’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Klar, natürlich geht auch mal was schief…aber diese Gerichte schaffen es dann gar nicht auf den Blog. Ich esse zum Beispiel liebend gerne Spitzkohl- Linsen- Curry. Super lecker, aber egal wie man es auch anrichtet, es bleibt immer bei einer unfotogenen gelblichen Linsen- Masse

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Nein, ich liebe es zu Kochen, den Tisch zu decken und das Essen liebevoll anzurichten. Dabei kann ich super entspannen!

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Ich freue mich über jeden einzelnen Leser

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> In erster Linie, weil ich es einfach gerne mache. Aber je mehr an meinen Rezepten erfreuen, desto mehr Spaß habe ich daran.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Kings of Leon

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Mit Steffen Henssler

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Oh je, schwierige Frage…Ich habe eine ganze Kochbuch- Bibliothek und ich liebe jedes einzelne Buch darin

• Wie groß ist deine Küche?
> Relativ klein…Mein Traum wäre natürlich eine große Wohn- Küche. Sollte ich mal ein Haus bauen, plane ich zuerst eine riesen Traum- Küche in die Mitte und dann das restliche Haus drumherum

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
1. Experimente aus meiner Küche
2. Ein klitzeklein (es) Blog
3. vegetarisch- delikate Kochwelt

> Kochbuch:
1. Leon- Natürlich Fast Food
2. Vegan for Fun- Atilla Hildmann
3. Einfach beeindruckend – Andreas Neubauer

> Musikalbum:
1. Kings of Leon
2. Marteria
3. Biffy Clyro

> Kochutensilie:
1. Gutes Messer
2. Kitchen Aid
3. Pürierstab

• Salz oder Pfeffer?
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Wein

• Süß oder Herzhaft?
> Süß

• Hauptgang oder Dessert?
> Dessert

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Early Bird

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Dreckspatz (aber nur ein gaaanz kleiner)

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee

• Lieblings...:
> ...messer: scharf und handlich
> ...gewürz: Vanille
> ...koch: Steffen Henssler
> ...kochzeit/tag: immer
> ...rezept: Bandnudeln mit Zitronen- Vanille- Tomaten und Pinienkernen