Petra & Michael aus Oldenburg / "Immer wieder sonntags..."


Heute: Petra & Michael aus Oldenburg
Blog: "
Immer wieder sonntags..."
http://immer-wieder-sonntag.blogspot.de/

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Wir sind:
Petra Hansen (45 Jahre), Küche und Text & Michael Möller (51 Jahre), Fotos und Abwasch. Wohnort ist Oldenburg. Versicherungskauffrau und Qualitätsmanagement. Hobbys? Fotografie, Kochen, Backen, Städtereisen

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Er erscheint - wie ein gutes Magazin - an einem festen Wochentag

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Die Verbindung unserer Hobbys, Essen Fotografie, Schreiben

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Schwer zu sagen... Ich (Petra) denke es war Oma...

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Sofa!

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
Er: Kochfisch
Sie: Gorgonzola

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Nein, nicht wirklich. Dafür gibt es viel zu viele tolle Gewürze, Gemüsesorten etc.

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Die Welt ist riesig – und mit ihr die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten.
Sich da auf einen Bereich festzulegen fällt schwer bzw. ist eigentlich unmöglich.
Überall gilt es, sich wieder auf den Genuss frischer, regionaler Lebensmittel und Produkte einzulassen.

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> „Sie“ wiegt alles ab…

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Die Waage

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Kochbücher, Internet (gilt für Fotos und Rezepte)

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Ähmmm... wüst...

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Siehe oben...die Waage

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Na klar geht auch mal was schief. Dann heißt es „Stopp-Taste drücken und zurück auf Anfang.

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Sicherlich ist auch der Weg das Ziel, doch wenn es am Ende nicht schmeckt, hilft das aber auch nichts.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> (Er) Ernährung an sich verliert gesellschaftlich an Wert und damit auch die angebotenen Lebensmittel.
(Sie) Alles soll so günstig wie möglich und zu jeder Zeit erhältlich sein. Die berühmten Erdbeeren an Weihnachten. Eltern müssen wieder Vorbild sein: kein Tüten-Futter, sondern handgemachtes Essen, dass gemeinsam eingenommen wird und nicht zwischen Tür und Angel zwischen zwei Terminen….

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Was wir gerne essen, kann jeder gerne wissen - über wen wir uns (privat) ärgern, nicht.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Ganz ehrlich: es tut gut zu sehen wenn Beiträge auch gelesen werden und man nicht in ein schwarzes Loch postet. Dennoch möchten wir uns nicht verbiegen – in erster Linie müssen wir dahinter stehen.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Eigentlich eher für uns – wenn wir jmd anstecken können, ist es perfekt!

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Da legen wir uns jetzt ungern auf einen Blog fest – dafür gibt es einfach zu viele – und vor allem aus zu vielen Bereichen/Richtungen.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> Geht auch ohne Musik.

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Er: Tim Mälzer, Sie: Jamie Oliver

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Sie: die handschriftlichen Notizen meiner Oma

• Wie groß ist deine Küche?
> Zu klein. (12qm)

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Der erste Eindruck (gute Fotos), dann stimmige, nachvollziehbare Rezepte.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> a) einen anderen Beruf, b) Der Blog ist noch zu frisch für Änderungen


• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:
Da haben wir keine Präferenzen

> Kochbuch:
1. Omas Notizen
2. „Das elektrische Kochen“, ein uralter Klassiker
3. Die eigene Loseblattsammlung

> Musikalbum:
Wir wünschen uns ein Radio

> Kochutensilie:
1. Die Waage
2. Tim Mälzer Zange
3. Kochtopf


• Salz oder Pfeffer?
> Salz

• Bier oder Wein?
> Bier

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee


• Lieblings...:
> ...messer: Allzweckküchenmesser
> ...gewürz: Zimt
> ...koch: nicht Lea Linster!
> ...kochzeit/tag: Samstags
> ...rezept: Viele, variiert nach Lust und Laune, Nudeln gehen immer.


Fotos © Petra & Michael http://immer-wieder-sonntag.blogspot.de/